Seiten mit dem Schlagwort: "Wien"

  • Der „Sultan der Welt“ auf Wien-Besuch

    19. Juni 2014 - 20:52

    Bereiche 

    Wien

    Der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan hielt in der Wiener Albert-Schultz-Halle eine Rede vor seinen Anhängern. Wer es nicht in die Halle schaffte, konnte die Rede draußen auf einer Videowand mitverfolgen. Unzensuriert.at mischte sich unter die tausenden Anhänger, unter denen sich auffallend viele Frauen mit Kopftuch befanden.

  • Tempo 30 für ganz Wien wäre schlecht für die Umwelt

    12. Juni 2014 - 13:00

    Bereiche 

    Wien

    Maria Vassilakou (Grüne) ist Vizebürgermeisterin in Wien und – viele meinen leider – auch Verkehrsstadträtin. Die Auswirkungen ihrer Amtsführung sind für die Verkehrsteilnehmer derzeit schmerzlich zu spüren. Mega-Stau in der Westeinfahrt, tägliches Chaos auf der Tangente und entlang des Hernalser Gürtels – die Autofahrer wissen schon nicht mehr, wo sie den Baustellen ausweichen sollen. Diese sind zur Zeit dermaßen schlecht koordiniert, wie überhaupt noch nie.

  • Der nächste Spital-Skandal – aber erst nach der Wien-Wahl

    11. Juni 2014 - 16:00

    Bereiche 

    Wien

    Der nächste Spital-Skandal in Wien bahnt sich an. Denn die Schwierigkeiten bei dem Milliardenprojekt „Krankenhaus Nord“ in der Floridsdorfer Brünner Straße reißen offenbar nicht ab. Verzögerungen und Kostenexplosionen stehen genauso im Raum wie eine Prozessflut. Jedenfalls wurden die Daten des Projektservers auf Antrag von zehn namhaften Baufirmen per Gerichtsbeschluss gesichert, um sich auf eine Klage vorzubereiten.

  • „Salatpiraten“ kapern öffentliche Flächen und sperren Bürger aus

    4. Juni 2014 - 15:24

    Bereiche 

    Wien

    Öffentlichen Raum in Beschlag nehmen und dafür auch noch Förderungen kassieren? In Wien ist alles möglich. „Salatpiraten“ nennt sich ein privater Verein, der seit 2012 urbane Landwirtschaft im städtischen Raum fördern will. Nach dem Motto „Freiflächen plündern, Schätze säen“ werden freie Grünflächen in Anbauflächen für Salat, Tomaten und anderes Grünzeug verwandelt. Die Gemeinschaftsgärten sollen laut Projektbeschreibung „zum Nachdenken und Mitarbeiten anregen“ und „Leute zusammenbringen“.

  • Linkes Amerlinghaus: Die rot-grüne Stadtregierung legt wieder Geld drauf

    31. Mai 2014 - 14:46

    Bereiche 

    Wien

    Beim Amerlinghaus im Wiener Innenstadtbezirk Neubau handelt es sich um eine Heimstätte zahlreicher linksextremer Organisationen. Schon mehrmals berichtete Unzensuriert.at über das von der rot-grünen Stadtregierung subventionierte Haus. Die Wiener ÖVP-Kultursprecherin Isabella Leeb sagte im Wiener Gemeinderat, dass bisher insgesamt 19,9 Millionen Euro in das „antikapitalistische Experiment“ investiert wurden.

  • Die Neuverschuldung Wiens ist peinlich, Herr Häupl!

    28. Mai 2014 - 14:32

    Bereiche 

    Wien

    Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) redet ständig davon, dass Wien einer der reichsten Städte der Welt sei. Reich an Schulden ist sie ja schon, denn diese stehen auf einem Rekordhoch, wie Häupls Finanzstadträtin Renate Brauner (SPÖ) kürzlich verkünden musste. Demnach habe sich der Schuldenberg um 285 Millionen Euro auf 4,635 Milliarden erhöht. Allerdings: Die Neuverschuldung wäre locker zu vermeiden gewesen.

  • Wiens Schulden auf Rekordhoch!

    27. Mai 2014 - 19:47

    Bereiche 

    Wien

    Im Zuge des wöchentlichen Mediengesprächs von Bürgermeister Michael Häupl präsentierte Finanzstadträtin Renate Brauner den zahlreichen Journalisten den Wiener Rechnungsabschluss 2013. In der 6-seiten Medieninformation wusste Brauner nur Gutes zu berichten. Der Stadt Wien sei es durch einen „strengen Budgetvollzug gelungen“, den Kurs einer maßvollen „Konsolidierung“ weiter fortzusetzen und gleichzeitig zu investieren.

  • Wiens teure Kontaktpflege über die Freunderlwirtschaft

    26. Mai 2014 - 18:55

    Bereiche 

    Wien

    Die millionenschwere PR-Maschinerie der Stadt Wien ist um ein delikates Kapitel reicher. Wie jetzt bekannt wurde, will die Stadt Wien den Compress-Verlag mit 2015 übernehmen. Dieser hat immer wieder für politische Diskussionen gesorgt, weil er Ausschreibungen für die Auslandskommunikation der Stadt regelmäßig gewonnen hat. Zuletzt ließ sich der SPÖ-nahe Verlag die Image-Politur der City in Osteuropa mit einem 150 Millionen Euro teuren Zehnjahresvertrag entlohnen.

  • Chaos und Kostensteigerungen beim Milliardenprojekt Krankenhaus Wien-Nord

    26. Mai 2014 - 10:25

    Bereiche 

    Wien

    Fehlplanungen, Misswirtschaft, Kostenexplosionen. Warum hört man immer wieder von den gleichen Entwicklungen, wenn die öffentliche Hand Projekte finanziert? Schon vor fünfzehn Jahren wunderte sich ein ÖVP-Bezirksrat in Wien-Donaustadt, warum eine WC-Anlage in einer Pflichtschule genauso viel kostet wie ein Einfamilienhaus. Das hat sich bis heute nicht geändert. Sobald die öffentliche Hand (Staat oder Gemeinde) als Bauträger aufscheint, explodieren die Preise ins Uferlose.

  • Wutsprayer: Wiener wehren sich gegen Lifeball Plakate

    25. Mai 2014 - 13:37

    Bereiche 

    Wien

    Gegen das umstrittene Lifeball-Plakat regt sich in Wien heftiger Widerstand. Das darauf abgebildete Transgender-Model Carmen Carrera, das einerseits seinen Penis, andererseits seine schönheitschirurgisch geschaffenen Brüste zur Schau stellt, erhitzt die Gemüter. „Nackt, wie Gott sie nicht schuf“, wie der Standard feststellte. Vor allem Eltern beschweren sich darüber, dass vor allem Kindern solche Plakate nicht zumutbar sind.

Seiten