Seiten mit dem Schlagwort: "Asylanten"

Neun Tschetschenen verhaftet: Gotteskrieger sind anerkannte Asylanten

21. August 2014 - 9:10

Bereiche 

Asyl

Da kann man nur noch den Kopf schütteln und hoffen, dass sich die politischen Zeiten bald ändern! Was hat die rot-schwarze Regierung mitsamt den grünen Trittbrettfahrern den Österreichern mit ihrer haarsträubenden Asylpolitik nur eingebrockt? Jetzt haben wir den Salat: Neun Tschetschenen, allesamt anerkannte Asylanten, wurden in Kärnten und Nickelsdorf (Burgenland) verhaftet, als sie laut Verfassungsschutzbehörde  Richtung Süden auf dem Weg zum Krieg waren. Angeblich von einem Türken rekrutiert, wollten sie als Gotteskrieger in Syrien Menschen töten.

Gewalt, Drogen und Partys: Eskalation in besetzer Schule

15. August 2014 - 11:00

Bereiche 

Asyl

Im April dieses Jahres wurde ein 29-jähriger Asylsuchender in Berlin von einem afrikanischen Landsmann brutal niedergestochen. Die Polizei legt Sonderschichten ein, doch das Viertel kommt nicht zur Ruhe. Die Rede ist von der besetzt gehaltenen Gerhart-Hauptmann-Schule im Berliner Stadtteil Kreuzberg. Darin sollten sich rund doppelt so viele Flüchtlinge aufhalten, wie erlaubt wäre, und eine Räumung Ende Juni schlug fehl.

Flüchtlinge überfallsartig in 4-Sterne-Kurhotel einquartiert

6. August 2014 - 18:00

Bereiche 

Oberösterreich

Über das Flüchtlingszentrum in Traiskirchen verhängte Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll persönlich einen Aufnahemstopp, weil viel mehr Asylsuchende dort untergebracht sind als vereinbart. Seither scheinen die Diskussionen und Aufschreie um Auswegslösungen nicht mehr abzureißen. Indes scheint die Regierung, insbesondere das Innenministerium, aber schlichtweg über die Bevölkerung hinweg zubestimmen. Leidtragende sind wie so oft die Anrainer in diversen Ortschaften.

Gallspacher verzweifeln

Linzer Asylanten-Banden prügelten sich wegen Liebesbeziehung

28. Juni 2014 - 10:00

Bereiche 

Kriminalität

Bei gewaltbereiten Ausländern kann sogar eine Liebesbeziehung in einer Massenschlägerei zwischen rivalisierenden Banden enden. Diese Tatsache brachte nun die Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage des FPÖ-Sicherheitssprechers Harald Vilimsky an Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) an die Öffentlichkeit. Die Innenministerin zum Grund der gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen Tschetschenen und Afghanen im Frühjahr in Linz:

Spreehotel Bautzen wird Luxusherberge für Asylanten

28. Mai 2014 - 9:03

Bereiche 

Deutschland

Immer wunderlichere Blüten treibt die Asylpolitik in Deutschland. Dort quartiert man nun Asylanten schon in einer Luxusherberge ein, und das alles wieder einmal auf Kosten der Steuerzahler. Das Spreehotel Bautzen ist eigentlich eine Luxusherberge mit Vierstern-Hotel-Komfort und bietet Sauna, Dampfbad und Tennisanlage. Nun soll es zu einem Luxus-Asylantenheim umgewidmet werden.

Bürgerbewegung Pro NRW veranstaltete in Duisburg Lichterkette

6. Mai 2014 - 8:00

Bereiche 

Deutschland

Eine äußerst erfolgreiche Lichterkette hat die Bürgerbewegung Pro NRW in der Ruhrstadt Duisburg veranstaltet. Duisburg hat durch den massenhaften Zuzug von Roma mit enormen Problemen in Sachen Ausländerkriminalität und Verwahrlosung ganzer Stadtteile zu kämpfen. Pro NRW ist die einzige Partei, die dieses Problem anspricht.

Deutschland zahlt offiziell bereits mehr als eine Milliarde Euro für Asylanten

28. April 2014 - 15:49

Bereiche 

Deutschland

Jährlich fließen zur Zeit laut der angesehenen deutschen Tageszeitung Handelsblatt etwa eine Milliarde Euro in die sogenannte „Flüchtlings-Willkommenskultur“ in Deutschland. Nicht weniger als 120.000 Asylanten erhielten unter anderem Sprachunterricht, Fachunterricht und ein Dach über dem Kopf in betreuten Wohneinrichtungen.

Ausländische Straftäter bei Drogenkriminalität in Österreich ganz vorne

26. April 2014 - 13:43

Bereiche 

Kriminalität

Der Drogenhandel ist in Österreich fest in ausländischer Hand. Dies belegt jetzt eine parlamentarische Anfragebeantwortung von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP). Von 1297 festgenommenen Drogendealern waren nur 362 österreichische Staatsbürger, der Rest waren Ausländer. Dabei sind etwa allein 241 Festgenommene Nigerianer, 82 Algerier, jeweils 31 aus Gambia und aus Afghanistan oder 24 aus der Türkei.

Seiten