Seiten mit dem Schlagwort: "Asylanten"

Einsatz im Asylquartier: Schutzwesten für Rettungskräfte

12. September 2014 - 12:00

Bereiche 

Sicherheit

In einer beschauliche Ortschaft mitten in der deutschen Lausitz steht ein Vier-Sterne-Hotel und rund 150 Personen bewohnen es. Hört sich sehr idyllisch an, wenn da nicht gewisse Umstände wären, die das Spreehotel in Bautzen zur Problemzone machen. Nicht nur Spezialeinheiten der Polizei, sondern auch Rettungskräfte tragen stich- und schussfeste Westen bei ihrem Einsatz in diesem Haus.

Asylanten in Hotel einquartiert

72-jährige Mindestrentnerin soll für Flüchtlinge aus Wohnung geworfen werden

4. September 2014 - 16:00

Bereiche 

Salzburg

Frau Waltraud Z. staunte nicht schlecht, als ein Brief von ihrem Vermieter ins Haus flatterte. Die 72-jährige Bezieherin einer kargen Mindestrente hätte ihre Wohnung in Salzburg-Aigen bis zum 30. April 2015 räumen sollen, um einer Gruppe von Flüchtlingen Platz zu machen. Sie selber hat sogar zwanzig lange Jahre für den Vermieter und Wohnbauträger „Heimat Österreich“ gearbeitet und wäre dann auf der Straße gestanden, weil sie Asylanten Platz machen muss.

Linksextremisten verübten Brandanschlag in Berliner S-Bahn

29. August 2014 - 14:00

Bereiche 

Deutschland

Wie das linke Spektrum zu friedlichen Protesten steht, wissen viele Wiener spätestens seit dem diesjährigen Akademikerball, bei dem ein enormer Schaden in der gesamten Innenstadt angerichtet wurde. Deutlich wurde das Verhältnis zur Gewalt und zur Kriminalität aber auch bei weiteren Ausschreitungen gegen eine Versammlung der Identitären Generation oder im Zuge von diversen Protestaktion gegen die Abschiebung von Scheinasylanten. Nun erlangte der linke Terrorismus aber auch im Nachbarland Deutschland eine neue Ausdrucksweise.

Bahnhof lahmgelegt

CDU-Abgeordneter: Deutsche sollen Asylanten beherbergen

28. August 2014 - 20:00

Bereiche 

Asyl

Wenn es nach dem CDU-Abgeordneten Martin Patzelt geht, soll in Zukunft jeder Deutsche, der mit seinem Einkommen über die Runden kommt, Flüchtlinge in seinem Heim beherbergen und versorgen. Dies würde "organisatorisch wie finanziell keine wesentliche Last darstellen".

Gutachten stützt FPÖ-Forderung nach Asylantenheim-Befragung

24. August 2014 - 16:00

Bereiche 

Tirol

Eine neue Wendung erhält die Diskussion rund um eine Volksbefragung über das Asylantenheim in Gries am Brenner nun durch ein offizielles Rechtsgutachtens eines Innsbrucker Universitätsprofessors. Der Gutachter Univ-Prof. Norbert Wimmer kommt in seiner rechtlichen Beurteilung zum Schluss, dass die Gemeinde Gries am Brenner sehr wohl das Recht hat, über die Einrichtung eines Asylantenheims seine Bevölkerung zu befragen.

Neun Tschetschenen verhaftet: Gotteskrieger sind anerkannte Asylanten

21. August 2014 - 9:10

Bereiche 

Asyl

Da kann man nur noch den Kopf schütteln und hoffen, dass sich die politischen Zeiten bald ändern! Was hat die rot-schwarze Regierung mitsamt den grünen Trittbrettfahrern den Österreichern mit ihrer haarsträubenden Asylpolitik nur eingebrockt? Jetzt haben wir den Salat: Neun Tschetschenen, allesamt anerkannte Asylanten, wurden in Kärnten und Nickelsdorf (Burgenland) verhaftet, als sie laut Verfassungsschutzbehörde  Richtung Süden auf dem Weg zum Krieg waren. Angeblich von einem Türken rekrutiert, wollten sie als Gotteskrieger in Syrien Menschen töten.

Gewalt, Drogen und Partys: Eskalation in besetzer Schule

15. August 2014 - 11:00

Bereiche 

Asyl

Im April dieses Jahres wurde ein 29-jähriger Asylsuchender in Berlin von einem afrikanischen Landsmann brutal niedergestochen. Die Polizei legt Sonderschichten ein, doch das Viertel kommt nicht zur Ruhe. Die Rede ist von der besetzt gehaltenen Gerhart-Hauptmann-Schule im Berliner Stadtteil Kreuzberg. Darin sollten sich rund doppelt so viele Flüchtlinge aufhalten, wie erlaubt wäre, und eine Räumung Ende Juni schlug fehl.

Flüchtlinge überfallsartig in 4-Sterne-Kurhotel einquartiert

6. August 2014 - 18:00

Bereiche 

Oberösterreich

Über das Flüchtlingszentrum in Traiskirchen verhängte Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll persönlich einen Aufnahemstopp, weil viel mehr Asylsuchende dort untergebracht sind als vereinbart. Seither scheinen die Diskussionen und Aufschreie um Auswegslösungen nicht mehr abzureißen. Indes scheint die Regierung, insbesondere das Innenministerium, aber schlichtweg über die Bevölkerung hinweg zubestimmen. Leidtragende sind wie so oft die Anrainer in diversen Ortschaften.

Gallspacher verzweifeln

Linzer Asylanten-Banden prügelten sich wegen Liebesbeziehung

28. Juni 2014 - 10:00

Bereiche 

Kriminalität

Bei gewaltbereiten Ausländern kann sogar eine Liebesbeziehung in einer Massenschlägerei zwischen rivalisierenden Banden enden. Diese Tatsache brachte nun die Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage des FPÖ-Sicherheitssprechers Harald Vilimsky an Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) an die Öffentlichkeit. Die Innenministerin zum Grund der gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen Tschetschenen und Afghanen im Frühjahr in Linz:

Seiten