Seiten mit dem Schlagwort: "Martin Ehrenhauser"

Martin Ehrenhauser: Polit-Chamäleon beleidigt HC Strache

6. März 2014 - 5:35

Bereiche 

Politik

In der ORF Nachrichtensendung „ZiB2“ vom vergangenen Dienstag war Martin Ehrenhauser zu Gast bei Armin Wolf. Doch wer ist das eigentlich? Er war mit 27 Jahren Spitzenkandidat bei den Liberalen Studenten. Bei den Nationalratswahlen 2006 gab er eine Wahlempfehlung für die ÖVP ab. Dann war er engster Mitarbeiter von Hans-Peter Martin und hat auch für seine Liste kandidiert, worauf er ins EU-Parlament einzog. Doch nach dem Bruch mit Martin tauchte er vor einem Jahr bei einer Gründungsversammlung der Neos auf.

Piraten verbünden sich mit Kommunisten für EU-Wahl

20. Januar 2014 - 9:30

Bereiche 

Wahlen

Nun ist auch der letzte Beweis dafür erbracht, dass die Piraten am äußerst linken Rand des Parteienspektrums angesiedelt sind. Für die kommenden EU-Wahlen am 25. Mai 2014 wollen sie eine Einheitsliste mit der KPÖ bilden. Als weitere Partner sind die Kleinstgruppierung „Der Wandel“ bzw. „unabhängige Kandidaten“ vorgesehen. Damit soll offensichtlich eine Linksallianz geschmiedet werden, von der einzig die linksextremistische Sozialistische Linkspartei ausgeschlossen bleibt.

Verschlusssache Korruption: Wie die EU die Täter deckt

25. September 2011 - 9:56

Bereiche 

Europäische Union

HPMNachdem er jahrelang tatsächliche und vermutete Missstände in der EU angeprangert hatte, ist der selbsternannte Saubermann Hans-Peter Martin nun selbst ins Visier der Justiz geraten. Vorgeworfen wird ihm, er habe Parteifördermittel für private Ausgaben genutzt. Konkret soll er laut seinem ehemaligen Mitarbeiter Martin Ehrenhauser eine Million Euro aus der Wahlkampfkostenrückerstattung „abgezweigt“ haben. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Cap, Strasser, Pilz: Die Beeinflussungsziele der USA in der Politik

17. September 2011 - 9:05

Bereiche 

Überwachungsstaat
Bild: 
CC BY-SA 3.0)
wikimedia / Gerhard Manzinger, PrivatPhoto / (CC BY-SA 2.0)" />
Die USA visiert auch die oppositionellen Grünen an.
Fotos: wikimedia / Christian Jansky / (CC BY-SA 3.0)
wikimedia / Gerhard Manzinger, PrivatPhoto / (CC BY-SA 2.0)

BildDie amerikanische Jagd auf Daten und Informationen macht auch vor Österreich nicht halt - die einzigen Hindernisse auf dem Weg zur vollständigen Überwachung sind lästige Datenschutz- und Persönlichkeitsrechte sowie ein Volk, das diesen Gesetzen auch noch positiv gegenübersteht. Darum ist es für die vereinigten Staaten von höchster Wichtigkeit, die Meinung des Volkes zu manipulieren. Und wer eignet sich dafür wohl besser als Politiker, die ihre Bürger schon in Brüssel immer wieder verraten haben?