Seiten mit dem Schlagwort: "Rot-Schwarz"

Rot-Schwarze EU-Apparatschicks schelten die Schweizer

11. Februar 2014 - 7:59

Bereiche 

Europäische Union

Groß ist der Schock bei den rot-schwarzen EU-Apparatschicks in Brüssel über das Votum der Schweizer Bevölkerung gegen die ungezügelte Zuwanderung. Mit der von der Schweizer Volkspartei erfolgreich durchgeführten "Volksinitiative gegen Masseneinwanderung" vom 9. Februar 2014 haben die Schweizer die Machthaber in der Europäischen Union auff dem falschen Fuß erwischt.

Katalanen boykottieren Weihnachtsansprache des Königs

25. Dezember 2013 - 22:00

Bereiche 

Katalonien

Ein neues Zeichen gegen das zentralistische Regime in Madrid hat die katalonische Unabhängigkeitsbewegung gesetzt. Das Regionalfernsehen strahlte zum ersten Mal seit 30 Jahren die Weihnachtsansprache von König Juan Carlos nicht aus. Grund dafür war eine Arbeitsniederlegung der Rundfunkangestellten, die gegen den Zentralismus der Madrider Regierung protestieren wollten.

Rot-Schwarzes Regime in Athen besteuert Hausbesitzer und Bauern

24. Dezember 2013 - 16:00

Bereiche 

Finanzkrise

Mit einer knappen Mehrheit von 152 zu 148 Stimmen beschloss das Parlament in Athen eine neue Grundstückssteuer. Diese lediglich von der christdemokratischen Nea Dimokratia (ND) und der sozialistischen PASOK unterstützte Steuer soll nun Hausbesitzer und Bauern finanziell kräftig zur Ader lassen. Im Zuge der Abstimmung scherte der ehemalige ND-Minister Vyron Polydoras aus dem Koalitionsblock aus.

FPÖ ist die Arbeiterpartei in Österreich

1. Oktober 2013 - 10:09

Bereiche 

Wahlen

Interessante Details kommen nun in den Analysen der Nationalratswahl 2013 zu Tage. Dort hat die FPÖ mit 20,6 Prozent einen großen Wahlsieg errungen, und liegt nur knapp hinter der ÖVP auf dem dritten Platz. Glaubt man den Analysten, dann wächst eine neue Wählergeneration heran, die mittelfristig die FPÖ auch strukturell in Richtung Nummer eins befördern könnte. So ist die FPÖ am 29. September zur unangefochtenen „Arbeiterpartei“ in Österreich geworden.

SPÖ und ÖVP setzen auf türkisch-islamistische Kandidaten

18. September 2013 - 10:00

Bereiche 

Wahlen

Kanzler Werner Faymann ließ die Kritik von HC Strache im gestrigen ORF-Duell vor Zorn fast platzen, doch es ist Realität. Das rot-schwarze Team beglückt uns in diesem Nationalratswahlkampf nicht nur mit einer Fülle von Versprechungen, sondern auch mit Kandidaten der besonderen Art. Sowohl die SPÖ als auch die ÖVP haben offensichtlich ihr Herz für die streng-muslimischen Wähler innerhalb der türkischen Zuwanderer entdeckt. Beide Koalitionsparteien haben eine Vielzahl von türkischstämmigen Kandidaten auf ihren Nationalratslisten nominiert.

Steirische Gemeinden proben Aufstand gegen Rot-Schwarz

2. September 2013 - 7:37

Bereiche 

Steiermark

Vier Wochen vor den Nationalratswahlen am 29. September 2013 könnte der Wahlkampf von SPÖ und ÖVP in der Steiermark gehörig ins Stocken kommen. Grund dafür ist ein Aufruf der Steirischen Gemeindeinitiative, die Wahlwerbung der beiden Regierungsparteien zu boykottieren und keine Wahlplakate aufstellen zu lassen. Diese Gemeindeinitiative ist parteiübergreifend und vertritt insgesamt 120 Gemeinden mit nicht weniger als 150.000 Steirern.

Wer kassiert bei den Ministerien für Studien und Berichte ab?

18. Mai 2012 - 21:45

Bereiche 

Parlament

In Wien ist es besonders krass: Das Regierungsübereinkommen von SPÖ und Grünen nach der Wahl 2010 bestand aus einem Haufen Absichtserklärungen, zu deren Umsetzung 15 Arbeitsgruppen und 3 Beauftragte tätig werden, 21 Konzepte und 7 Studiengeschrieben werden, 14 Evaluierungen durchgeführt, 2 Ausschüsse gebildet, 10 Strategien erdacht und 3 Agenturen beschäftigt werden sollten. Doch auch im Bund gibt es für allerhand "Experten" genug zu tun.

Standard-Parteiencheck bringt Spitzenwerte für FPÖ und Strache

5. April 2012 - 12:53

Bereiche 

Parteien

HC Strache„Geschlossen, einig und unumstritten“- Das sind die Attribute, die Der Standard dem aktuellen Erscheinungsbild der FPÖ in einer Analyse des österreichischen Parteiensystems zuordnet. Autor Conrad Seidl stützt sich in seiner Analyse auf die harten Fakten einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Market aus Linz. Dieses hatte Mitte März eine Telefonumfrage für den Standard durchgeführt.

Griechenland: Rot-schwarze Familien herrschen im Korruptionsparadies

17. Juni 2011 - 10:47

Bereiche 

Europäische Union

BildObwohl Griechenland eigentlich als Wiege der alten Demokratie gilt und in der Antike Staatsphilosophen wie Aristoteles oder Platon hervorgebracht hat, ist es mit der Qualität der neuzeitlichen Demokratie nicht weit her. Bereits unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges versank Griechenland in einen jahrelangen Bürgerkrieg zwischen einer schwachen Zentralregierung und kommunistischen Rebellen, die aus Moskau und Belgrad gesteuert wurden. Getragen war die Nachkriegsdemokratie von wechselnden Vorgängerparteien des heutigen politischen Establishments. Bereits in den 50iger und 60iger Jahren blühte die Korruption.

Seiten