Seiten mit dem Schlagwort: "Todesurteil"

Wegen Scharia droht Christin im Sudan der Tod durch Erhängen

5. Juni 2014 - 11:33

Bereiche 

Internationales

Im Sudan zeigt der Islam aktuell sein wahres und brutales Gesicht. In einem Gefängnis in der Hauptstadt Khartum ereignet sich zur Zeit ein unmenschliches Drama. Seit Wochen wird eine zum Christentum konvertierte schwangere Frau in Ketten festgehalten. Nur, weil sie Christin ist. Mittlerweile hat sie ihr Kind zur Welt gebracht, in Gefangenschaft. Nach Auslegung der Scharia droht der 27-jährigen Meriam Jahia Ibrahim Ishag wegen einer Heirat mit einem Christen aus dem Südsudan neben 100 Peitschenhieben der Tod durch Erhängen.

Muslimisches Malediven-Regime will Todesurteile an Kindern vollstrecken

4. Mai 2014 - 16:00

Bereiche 

Islam

Die Malediven sind als Urlaubsparadies im Indischen Ozean in der westlichen Welt beliebt. Nun macht das muslimische Regime auf dem Inselstaat allerdings nicht als Urlaubsdestination von sich reden, sondern durch die Absicht, Todesurteile wieder zu vollstrecken. Das war zuletzt 1954 der Fall, in den Folgejahren wurden Todesurteile durch die Regierung immer in lebenslange Haft umgewandelt.

Tibet-Initiative übt heftige Kritik an China-Anwalt Zanger

30. Mai 2012 - 0:34

Bereiche 

China

Rechtsanwalt Georg Zanger ist ein Mann, dem Menschenrechte ein hohes Gut sind. Beispielsweise engagiert er sich für die Rechte so mancher Asylwerber, etwa eines jungen Mannes aus Guinea, für den er alle Hebel in Bewegung setzt, bis hinauf zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Am heutigen 30.

Pastor wegen seines Glaubens vor Hinrichtung

28. Februar 2012 - 8:47

Bereiche 

Islam

Religionsfreiheit ist das Schlagwort, unter dessen Deckmantel der Islam versucht, sich in der westlichen Welt auszubreiten. Weltweit sprießen Islamische „Kulturzentren“ und Moscheen aus dem Boden, oftmals finanziert mit Petrodollars arabischer Ölstaaten. Umgekehrt  nimmt die Brutalität der Christenverfolgung in islamischen Staaten immer größere Ausmaße an. Westliche Politiker und die Amtskirche schweigen beharrlich.