Seiten mit dem Schlagwort: "Zertifizierung"

Vlaams Belang ruft zum Boykott von Halal-Produzenten auf

27. November 2011 - 11:55

Bereiche 

Belgien

Der flämische Politiker Filip Dewinter setzt seine Initiativen gegen die zunehmende Islamisierung Europas fort. Nach Gesprächen mit türkischen Politikern über eine Rückkehr von Zuwanderern und der Erstellung einer Broschüre über das Leben in einer islamischen Gesellschaft nimmt der Parlamentsabgeordnete des Vlaams Belang nun die Halal-Lebensmittelindustrie aufs Korn. Die Produktion von Halal-Nahrungsmitteln ist auch in Flandern ein blühendes Geschäft: Ein jährlicher Umsatz von 155 Millionen Euro, sieben islamische Halal-Zertifizierungsbehörden in Belgien und 13 Schlachthöfe, in denen bereits "halal" geschlachtet wird, beweisen das. Dewinter fordert Maßnahmen gegen die Halal-Industrie und ruft dazu auf, den Tiefkühlkosthersteller O'Cool wegen dessen Bewerbung der Marke „Mekkafood“ zu boykottieren.

Muslime feierten Opferfest mit Tierschächtungen

7. November 2011 - 10:21

Bereiche 

Islam
Bild: 
(CC BY-SA 3.0)" />
Das Opferfest ist das höchste islamische Fest.
Foto: Bertramz / wikimedia / (CC BY-SA 3.0)

Bild"Muslime feiern weltweit das Opferfest" titelte gestern die Wiener Zeitung und berichtet ausführlich über diesen religiösen Brauch zu Eid al-Adhar, dem sogenannten Opferfest, das dieses Jahr auf den 6. November fiel. In der Meldung heißt es unter anderem: "Auch in Österreich begeht ein großer Teil der über 500.000 Muslime das Opferfest (türkisch: Kurban Bayram, bosnisch: Kurban Bajram). Meist übernehmen türkische Supermarktketten den gesamten Schlachtablauf - vom Kauf des Tieres bis zur Bearbeitung des Fleisches, von dem ein Teil an Arme und Bedürftige abgegeben werden muss."

FPÖ-Gemeinderätin Klitsch aktiv im Kampf gegen Tierquälerei

8. November 2011 - 9:18

Bereiche 

Islam

BildDie Linzer FPÖ-Gemeinderätin Ute Klitsch widmet sich bereits seit geraumer Zeit Fragen des Tierschutzes und speziell solchen der Tierquälerei, auch wenn sich diese hinter einem religiösen Deckmäntelchen verbirgt. So forderte Ute Klitsch anlässlich des vergangenen Welttierschutztages am 4. Oktober, mit der Tierquälerei am Schlachthof endlich Schluss zu machen: „Linz leistet sich den Luxus, einen der größten Rinderschlachthöfe Österreichs im Zentrum der Stadt und mitten im Wohngebiet zu haben. Umso mehr wäre es ein Gebot der Stunde, auch bei den Schlachtungen in Sachen Tierschutz eine Vorbildwirkung zu übernehmen. Schlachtmethoden aus dem Mittelalter, so wie das ‚Schächten’, das Ausbluten am lebendigen Leib, haben bei uns nichts verloren!"