Seiten mit dem Schlagwort: "Berlin"

Berlin: Gender soll Geschichtsunterricht ersetzen

19. November 2014 - 9:30

Bereiche 

Deutschland

Die rot-schwarze Berliner Stadtregierung unter dem scheidenden Homo-Bürgermeister Klaus Wowereit tritt zum nächsten gesellschaftspolitischen Generalangriff an. Wieder einmal muss die Bildungspolitik herhalten, um linke Gesellschaftsideen in die Köpfe der jungen Generation einzupflanzen. Aktuell geht es um die Abschaffung des klassischen Geschichtsunterrichts an weiterführenden höheren Schulen.

Genderwahn: Berliner Professorin will mit ProfX angesprochen werden

19. November 2014 - 8:00

Bereiche 

Universitäten

Lann Hornscheidt ist Professorin für Gender Studies und unterrichtet auf diesem Gebiet auch an der Berliner Humboldt-Universität. Da die politische Zielsetzung des Genderwahnsinns schon seit Längerem Einzug im deutschen Bildungssystem hält, wäre dies noch kein besonderer Grund zur Verwunderung. Die Frau ist allerdings darauf erpicht, nicht nur eine korrekte Gendersprache - die nirgends normiert ist und damit schwer korrekt auszuführen ist - zu verwenden, sondern auch die Anrede an sie selbst massiv zu verunstalten.

ProfX als Anrede

Berlin: Extra Badezeiten für Geschlechtsverwirrte

13. November 2014 - 18:22

Spätestens seit dem Sieg von Conchita Wurst beim diesjährigen Songcontest, scheint die Welt der Transsexuellen, Queers, Intersexuellen etc. … zu boomen. Ein normales Bild von Mann und Frau scheint trotz der unbestreitbaren Tatsache eines eindeutigen Geschlechts immer mehr an den Rand gedrängt zu werden. Nun fordern  in Berlin einige linke Gruppierungen Sonderregelungen für Geschlechtsverwirrte.

Extra Badezeiten für Transsexuelle

25 Jahre nach dem Mauerfall: Politik und Medien feiern ihre „Heldentaten“

10. November 2014 - 19:24

Bereiche 

Unzensurix

Deutschland hat den Fall der Berliner Mauer vor 25 Jahren ausgiebig gefeiert. Selbstredend mit jeder Menge Wortspenden aus Politik und Medien, die das Glücksgefühl beschreiben, das angesichts der nun greifbar nahen Wiedervereinigung emporstieg. Eine (selbst)kritische Beleuchtung der Beiträge gerade dieser beiden Gruppen bleibt naturgemäß aus. Man könnte fast den Eindruck gewinnen, dass es hauptsächlich dem jahrzehntelangen Druck aus den westdeutschen Parteien und Redaktionen zu verdanken war, dass die Schandmauer fiel und zusammenwuchs, was zusammengehört.

Wolf Biermann rüffelt Neo-Kommunisten im Deutschen Bundestag

9. November 2014 - 18:43

Bereiche 

Deutschland

Zu einem Eklat kam es anlässlich einer Gedenksitzung des Deutschen Bundestags aus Anlass des Falls der Berliner Mauer vor 25 Jahren. Auslöser war niemand geringerer als der Liedermacher und Ex-DDR-Regimekritiker Wolf Biermann. Dieser hatte seinen musikalischen Auftritt vor den Bundestagsabgeordneten dazu genutzt, um mit den Repräsentanten der Linkspartei abzurechnen.

"HoGeSa": Eine Mutter erschüttert das Zerrbild der Medien

9. November 2014 - 14:12

Bereiche 

Medien

Vor der Protestkundgebung der FPÖ gegen radikalen Islamismus und insbesondere die geplante Imam-Schule in Wien-Simmering malten Medien und politische Gegner den Teufel an die Wand. Dutzende von Journalisten und Kamerateam fanden sich am Ort des Geschehens ein, um die selbst herbeigeschriebene, von manchen wohl sogar ersehnte Eskalation nicht zu verpassen. Besonders bedrohlich: "Hooligans" hätten ihr Kommen angekündigt, wollte die Medien wissen.

Mörder und IS-Sympathisant wieder in Deutschland?

11. Oktober 2014 - 17:05

Bereiche 

Deutschland

Vor wenigen Jahren hat der türkischstämmige Ayhan Sürücü seine jüngere Schwester auf offener Straße durch drei Schüsse getötet. Als Begründung gab der junge Mann an, seine Schwester Hatun Sürücü habe die Ehre der Familie verletzt, indem sie sich gegen eine Zwangsheirat in Deutschland wehrte.

Starke Austrittswelle bei Piratenpartei in Deutschland

10. Oktober 2014 - 12:00

Bereiche 

Deutschland

Im Jahr 2012 hatte die Piratenpartei in Deutschland bundesweit ihren höchsten Mitgliederstand mit rund 34.000 Parteimitgliedern. Seitdem geht es bergab. So haben in den letzten Monaten insgesamt 7.000 Piraten die Segel gestrichen und ihrer Partei den Rücken gekehrt. An der Spitze stehen die Landesverbände Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg mit jeweils rund 1.000 Austritten, gefolgt von Berlin mit 500 Austritten.

„Tag der Wahrheit“: Journalisten gegen Weisungsgebundenheit

6. Oktober 2014 - 12:09

Bereiche 

Journalismus

Am 3. Oktober 2014 fand der „Tag der Wahrheit“ statt, an dem weisungsgebundene Journalisten dazu aufgerufen wurden, einen Tag lang objektiv und neutral über die Geschehnisse zu berichten und den „Kriegstreiberdienst“ zu verweigern. Dazu aufgerufen hat die Wissensmanufaktur, zahlreiche bekannte Journalisten kündeten ihre Teilnahme an. 

Seiten