Seiten mit dem Schlagwort: "Die Presse"

80 Massenquartiere mit Bettlern, Prostituierten und Kriminellen als Mieter

25. August 2014 - 14:00

Bereiche 

Kriminalität

Durch die Ausweitung der EU-Freizügigkeit auf Osteuropa strömen seit Jahresbeginn massenhaft Angehörige der Roma aus Bulgarien und Rumänien nach Westeuropa, um sich den Traum eines besseren Lebens zu ermöglichen - obwohl die Konsequenzen einer solchen Zuwanderung seit Jahren bekannt sind.

Wird Bures-Tochter in Zukunft mit der Präsidenten-Limousine zum Weinfest geführt?

22. August 2014 - 20:40

Bereiche 

Parlament

Infrastrukturministerin Doris Bures (SPÖ)  soll also der verstorbenen Barbara Prammer als Nationalratspräsidentin folgen. Am Montag wird die parteiinterne Personal-Rochade mit Alois Stöger als künftigen Verkehrsminister und der Gewerkschafterin Sabine Oberhauser als Gesundheitsministerin wohl auch der Öffentlichkeit offiziell bekannt gegeben. Dass mit Bures eine Faymann-Vertraute in das zweithöchste Amt im Staat gehievt wird, sorgt im Vorfeld - und sogar unter den Genossen - für Diskussionen.

Rote AZ-Redaktion soll Brieftauben verhungern haben lassen

3. August 2014 - 15:45

Bereiche 

Zeitungen

Redaktions-Historiker Hans-Werner Scheidl deckte in der Tageszeitung Die Presse eine wahre Schauergeschichte in Sachen Tierquälerei auf. Laut Scheidl soll sich die Redaktion des mittlerweile eingestellten SPÖ-Zentralorgans Arbeiterzeitung (AZ) in den sechziger Jahren zum Transport von Fotofilmrollen eines eigenen Brieftaubenschlages bedient haben. Foto-Redakteure schickten die Brieftauben mit befestigten Filmrollen in Richtung AZ-Redaktionsgebäude in der Rechten Wienzeile.

Jetzt fix: Spanien enteignet Sparer

19. Juli 2014 - 12:31

Bereiche 

Staatsschulden

Während alle Medien groß über die Fußball-WM berichteten und die halbe Welt vor den Fernsehern verbrachte, waren so manch Politiker besonders fleißig. Wie die Tageszeitung Die Presse berichtete, hat Spanien als erstes EU-Land bereits vor wenigen Wochen eine Sondersteuer auf Sparguthaben beschlossen, die rückwirkend zum 1. Jänner 2014 schlagend wird und 0,03 Prozent beträgt.

Der nächste Spital-Skandal – aber erst nach der Wien-Wahl

11. Juni 2014 - 16:00

Bereiche 

Wien

Der nächste Spital-Skandal in Wien bahnt sich an. Denn die Schwierigkeiten bei dem Milliardenprojekt „Krankenhaus Nord“ in der Floridsdorfer Brünner Straße reißen offenbar nicht ab. Verzögerungen und Kostenexplosionen stehen genauso im Raum wie eine Prozessflut. Jedenfalls wurden die Daten des Projektservers auf Antrag von zehn namhaften Baufirmen per Gerichtsbeschluss gesichert, um sich auf eine Klage vorzubereiten.

Wiens teure Kontaktpflege über die Freunderlwirtschaft

26. Mai 2014 - 18:55

Bereiche 

Wien

Die millionenschwere PR-Maschinerie der Stadt Wien ist um ein delikates Kapitel reicher. Wie jetzt bekannt wurde, will die Stadt Wien den Compress-Verlag mit 2015 übernehmen. Dieser hat immer wieder für politische Diskussionen gesorgt, weil er Ausschreibungen für die Auslandskommunikation der Stadt regelmäßig gewonnen hat. Zuletzt ließ sich der SPÖ-nahe Verlag die Image-Politur der City in Osteuropa mit einem 150 Millionen Euro teuren Zehnjahresvertrag entlohnen.

Chaos und Kostensteigerungen beim Milliardenprojekt Krankenhaus Wien-Nord

26. Mai 2014 - 10:25

Bereiche 

Wien

Fehlplanungen, Misswirtschaft, Kostenexplosionen. Warum hört man immer wieder von den gleichen Entwicklungen, wenn die öffentliche Hand Projekte finanziert? Schon vor fünfzehn Jahren wunderte sich ein ÖVP-Bezirksrat in Wien-Donaustadt, warum eine WC-Anlage in einer Pflichtschule genauso viel kostet wie ein Einfamilienhaus. Das hat sich bis heute nicht geändert. Sobald die öffentliche Hand (Staat oder Gemeinde) als Bauträger aufscheint, explodieren die Preise ins Uferlose.

Seiten