Seiten mit dem Schlagwort: "Gerhard Deimek"

Goldrettungs-Petition erfolgreich angelaufen

14. April 2012 - 11:21

Bereiche 

Goldreserven

Bild

Überaus erfolgreich ist die Petition „Rettet unser österreichisches Gold!“ angelaufen. In den ersten 24 Stunden haben bereits mehr als 350 Bürgerinnen und Bürger die Initiative unterstützt, die vom FPÖ-Nationalratsabgeordneten Gerhard Deimek gemeinsam mit Unzensuriert.at ins Leben gerufen wurde.

„Rettet unser österreichisches Gold!“ – Petition auf www.goldrettung.at

13. April 2012 - 10:07

Bereiche 

Goldreserven

Österreich verfügt über 280 Tonnen Goldreserven. Aber die Bürger wissen nicht, wo sich der Goldschatz befindet. Der FPÖ-Nationalratsabgeordnete Gerhard Deimek ist dem österreichischen Gold seit zwei Jahren auf der Spur, doch die Finanzminister weigern sich, die parlamentarischen Anfragen zu beantworten. Unzensuriert.at hat über die Missstände bereits mehrmals berichtet und startet nun gemeinsam mit Deimek die Petition „Rettet unser österreichisches Gold!“ Mit Unterstützung der Bürger soll der Druck auf die Verantwortlichen erhöht werden.

Freiheitliche Goldinitiative zeigt Wirkung - Mauer des Schweigens bröckelt

6. April 2012 - 16:21

Bereiche 

Goldreserven

Maria Fekter und Nationalbankgouverneur Ewald Nowotny hüllen sich weiterhin in Schweigen. Aus den Goldbeständen der Republik und ihrem Verbleib wird ein Staatsgeheimnis gemacht. Doch jetzt bröckelt die Schweigemauer. Nachdem Unzensuriert.at bereits oftmals auf das Problem aufmerksam gemacht hat, beginnen nun auch die Kronen Zeitung und mehrere andere Medien, sich für die freiheitlichen Anfragen zum Thema Gold zu interessieren. Wie lange werden Nationalbank und Ministerium diesem Druck standhalten können?

Satte oder keine Rabatte? Regierung schweigt zu Inseratenpreisen

29. März 2012 - 10:20

Bereiche 

Werbung

BildFPÖ-Abgeordneter Walter Rosenkranz hatte an den Bundeskanzler und an die Minister eine ganz einfache Frage gestellt: Zu welchen Konditionen wurden im zweiten Halbjahr 2011 Werbeeinschaltungen in Medien getätigt und welche Rabatte wurden gewährt? Zur parlamentarischen Anfrage nahmen zwar alle Stellung, aber „die Antworten sind unzureichend“, polterte Rosenkranz im Parlament. „Sie wollen keine Transparenz, sondern wie bisher alles unter der Tuchent halten.“

Nationalbank hat ihr Gold verschenkt

28. März 2012 - 11:25

Bereiche 

Goldreserven

Wo befindet sich das Gold der  Nationalbank? Existiert es überhaupt noch? Diese Fragen beschäftigen das Parlament. Die Antwort ist ernüchternd. Ein großer Teil davon wurde an Brüssel abgegeben. Die Republik Österreich und ihre Bürger haben keinerlei Verfügungsrechte mehr über ihren eigenen Besitz.

"Meine Abgeordneten": Schwache Recherche und fehlende Unabhängigkeit

23. März 2012 - 11:21

Bereiche 

Kuriositäten

Mit einem matten Gesamtergebnis sind die Plattform „Respekt.net“ und ihr Projekt „Meine Abgeordneten“ in einer Pressekonferenz an die Öffentlichkeit getreten. Gestartet war „Meine Abgeordneten“ im Oktober 2011 mit dem Anspruch, „Transparenz“ rund um die Tätigkeiten und Funktionen der österreichischen Abgeordneten zu schaffen. Nach fast fünf Monaten Arbeit sind die Ergebnisse bescheiden. „Meine Abgeordneten“ reduziert seine Tätigkeit darauf, Angaben von Abgeordneten in der Transparenzliste des Parlaments mit Ergebnissen aus Firmenbuchabfragen und Eintragungen in anderen öffentlichen Plattformen abzugleichen. Viel wussten die beiden Protagonisten Alexander Skrein und Marion Breitschopf nicht zu berichten.

Ministerien tagen im Hotel anstatt im eigenen Haus

20. März 2012 - 8:51

Bereiche 

Parlament

Auch das Umwelt- und das Verkehrsministerium nächtigen und tagen gerne in Hotels, die sich im Eigentum der Hofburg-Gesellschafter befinden. Anfragen des FPÖ-Abgeordneten Gerhard Deimek haben die Buchungsgewohnheiten der einzelnen Ministerien in den Jahren 2007 bis 2011 ans Tageslicht befördert. Dabei wurden auch das von der ÖVP geführte Umweltministerium sowie das durch die SPÖ geleitete Verkehrsministerium durchleuchtet. Die Häuser, die den Eigentümern der durch die politisch motivierte Ausladung des WKR-Balls ins Gerede geratenen Hofburg-Betriebsgesellschaft gehören, zählen zu den ersten Adressen in der heimischen Hotellerie und Gastronomie.

Unterstützungslehrer für deutsche Schule in Paraguay

16. März 2012 - 11:27

Bereiche 

Südamerika

Bildung stand im Mittelpunkt zum Abschluss der Südamerika-Reise einer österreichischen Delegation unter Leitung des Dritten Nationalratspräsidenten Martin Graf. Von der Delegation wurden der Schule Independencia in der Nähe der paraguayischen Hauptstadt Asuncion  nicht nur 1.000 Dollar überreicht, sondern auch ein Unterstützungslehrer für die Dauer eines halben Jahres überlassen. Außerdem schloss die ÖGFLA (Österreichische Gesellschaft der Freunde Lateinamerikas) mit der Schule eine Partronanzvereinbarung, in der eine enge Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen festgeschrieben wurde.

Staat zahlt Hofburg-Miete für Bundespräsidentenwahl

11. März 2012 - 10:28

Bereiche 

Parlament

Die Hofburg wird am 1. Februar 2013 den von der FPÖ veranstalteten "Wiener Akademikerball" beherbergen. Davor hatte sich die Betriebsgesellschaft geweigert, dem traditionellen WKR-Ball weirerhin die Räume zu vermieten. Der freiheitliche Nationalratsabgeordneten Gerhard Deimek wollte daher wissen, wie sehr die Hofburg und ihre Gesellschafter von der Republik profitieren, deren Bürger sie offenbar in zwei Klassen einteilen. Aus dem Innenministerium flossen demnach von 2007 bis 2011 mehr als 320.000 Euro.

Seiten