Seiten mit dem Schlagwort: "Griechenland"

Italien zahlt seine Rechnungen nicht

31. Juli 2014 - 15:09

Bereiche 

Italien

Die italienische Linksregierung unter Ministerpräsident Matteo Renzi bezahlt ihre Rechungen gegenüber der Wirtschaft nicht. Aktuell schuldet der italienische Staat den Unternehmen mehr als 75 Milliarden Euro. Zahlreiche Unternehmen sind in Italien deshalb selber in Zahlungsschwierigkeiten geraten, da sie quasi die Schulden der Regierung in Rom „zwischenfinanzieren“ müssen.

Griechenland braucht neuerlich 12,6 Milliarden Euro

23. Juli 2014 - 9:27

Bereiche 

Staatsschulden

Ein dritter Bailout droht dem maroden Griechenland. Das EU- und Euromitglied ist auch nach einem 240 Milliarden Euro schweren Hilfspaket noch nicht in der Lage, finanziell auf eigenen Füßen zu stehen. Nun tut sich neuerlich eine Finanzlücke von 12,6 Milliarden Euro bis 2015 auf, wie der Internationale Währungsfonds (IWF) errechnet hat.

Solidaritätsklausel: Macht die EU gegen die Bevölkerung mobil?

5. Juli 2014 - 16:00

Bereiche 

Europäische Union

Ende Juni wurde in der EU still und heimlich die sogenannte Solidaritätsklausel beschlossen. Diese Klausel stellt einen juristischen Rahmen für einen EU-weiten militärischen und polizeilichen Einsatz dar. Sie wurde im Rat für allgemeine Angelegenheiten beschlossen. Wie so oft bewies die EU wieder ihre Intransparenz: Das Thema stand nicht auf der Tagesordnung und die Medien wurden erst danach mit einer nichtssagenden Meldung informiert.

In Griechenland wurde eine Tonne Heroin gebunkert

15. Juni 2014 - 17:30

Bereiche 

Gesundheit

Dass Griechenland ökonomisch ein EU-Staat ist, der ein Fass ohne Boden darstellt, ist längst Allgemeingut in der europäischen Staatengemeinschaft. Aber nicht nur in Sachen Finanzen erweist sich der marode Südstaat immer mehr als Klotz am Bein, auch in Sachen innerer Sicherheit Europas als ausgewiesene Schwachstelle.

Griechischer Finanzminister flüchtet aus Amt

7. Juni 2014 - 13:00

Bereiche 

Europäische Union

Der griechische Finanzminister Yannis Stournakas ist überraschend aus seinem Amt ausgeschieden und hat sich sozusagen "selbst zum Chef der Athener Zentralbank bestellt". Das widerspricht eigentlich dem "Unabhängigkeitsprinzip" der Zentralbanken gegenüber der Politik. Damit herrscht aber auch Führungslosigkeit und Chaos in der griechischen Finanzverwaltung.

FPÖ präsentiert Buch „Freiheit und Gold“

12. Mai 2014 - 14:50

Bereiche 

Bücher

Der FPÖ-Nationalatsabgeordnete Gerhard Deimek und Thomas Bachheimer – Präsident des Gold Standard Institutes Europa – stellten kürzlich das Buch „Freiheit und Gold – Reale Werte für Österreich“ vor. „Das Buch soll dazu beitragen, die zahlreichen bisher meist unentdeckt gebliebenen Zusammenhänge rund um Österreichs Goldreserven aufzudecken. Es wird zweifellos Gründe haben, weshalb Nationalbankgouverneur Ewald Nowotny auf Schweigen setzt“, erklärte Deimek.

Kein Gold für die Eurorettung

Seiten