Seiten mit dem Schlagwort: "Linksextremismus"

Grüne wollen Straffreiheit für das Gutheißen von Gewalt

2. April 2014 - 22:00

Bereiche 

Justiz

Zufall oder nicht? Im Justizausschuss haben die Grünen gefordert, dass der § 282 Abs. 2 StGB fallen soll. Jener Paragraph bezieht sich auf den Tatbestand der „Gutheißung mit Strafe bedrohten Handlung“, der dem aktuell dem grünen Justizsprecher Albert Steinhauser zum Verhängnis werden könnte. Steinhauser hat vor einigen Wochen eine Attacke Linksextremer gegen einen Tross der Freiheitlichen Arbeitnehmer auf Facebook wohlwollend kommentiert. Seine Entschuldigung fiel eher halbherzig aus.

Prügel-Attacken auf Freiheitliche Arbeitnehmer

16. März 2014 - 10:00

Bereiche 

Kriminalität

Am Samstag, dem 15. März 2014, fand in der Grazer UPC-Arena das Match Sturm Graz gegen Austria Wien statt. Ein Match der negativen Art gab es allerdings zuvor von gewaltbereiten Fans, die der linken Szene zugerechnet werden könnten. Mindestens 10 Randalierer sollen den Wahlkampftross der Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA) attackiert haben, welcher eine Genehmigung für eine Verteileraktion vorm Stadion hatte.

Vandalen schändeten Kirche in niederösterreichischer Gemeinde

20. Februar 2014 - 19:05

Bereiche 

Kirche

Aus Deutschland ist das Phänomen der Kirchenschändung und -zerstörung bereits seit Jahren bekannt. Linksextremisten und Islamisten verüben immer wieder Freveltaten in christlichen Gotteshäusern, zerstören Kultgegenstände und beschädigen das Inventar. Häufig werden auch Brände gelegt oder die Täter verrichten ihre Notdurft in Gotteshäusern. Nun wurde eine solche Tat auch in Niederösterreich verübt.

Konservative Partei „Die Freiheit“ tritt in München an

11. Februar 2014 - 14:11

Bereiche 

Deutschland

Nach vier Wochen tagtäglicher Werbung auf den Straßen der bayrischen Landeshauptstadt München hat es „Die Freiheit“ geschafft. Aktivisten der konservativen Gruppierung unter der Führung von Parteiobmann Michael Stürzenberger haben insgesamt 1.268 Unterschriften für eine Kandidatur bei den Münchner Stadtratswahlen am 16. März 2014 gesammelt.

Medien gierten nach noch mehr linksextremem Krawall

10. Februar 2014 - 10:24

Bereiche 

Medien

Jahrelang wurde die linksextreme Gewalt im Gefolge gutmenschlicher Demonstrationen von den meisten Medien totgeschwiegen. Noch im Vorjahr, als zahlreiche Besucher des Akademikerballs Opfer des marodierenden Mobs wurden und die Polizei kaum einschritt, war das den österreichischen Blättern und dem Staatsfunk ORF keine Erwähnung wert. Heuer änderte sich die Berichterstattung. Unzählige zerschlagene Schaufensterscheiben im Zentrum Wiens konnten nicht mehr ignoriert werden.

Akademikerball bereitet Fischer "oft Sorgen" und ein "gewisses Unbehagen"

2. Februar 2014 - 21:00

Bereiche 

Politik

Bundespräsident Heinz Fischer ist allen Ernstes für einen Ortswechsel des Akademikerballs. Solche Gewaltszenen, wie es sie rund um den von der FPÖ veranstalteten Ball in der Hofburg gegeben hat, wolle er nicht in Wien haben. Der Ball hätte ihm, Fischer, in der Vergangenheit "oft Sorgen" oder ein "gewisses Unbehagen" bereitet, aber rechtlich gesehen gebe es keine Art von Bannmeile um die Amtsräume des Bundespräsidenten.

Pilz fordert im Nazi-Jargon den Rücktritt des Polizeipräsidenten

1. Februar 2014 - 8:04

Bereiche 

Sicherheit

Der Grüne Nationalratsabgeordnete Peter Pilz macht seinem Image alle Ehre und greift wieder einmal in die unterste Schublade seines Politikerdaseins. Diesmal ist aber nicht ein politischer Konkurrent Ziel seiner Angriffe, sondern der Wiener Polizeipräsident Gerhard Pürstl. Pilz wirft dem Polizisten vor, während der Schulzeit mit einer Burschenschaft in Kontakt gewesen zu sein – vor 35 Jahren. Der Grüne Anpatzer der Nation ortet darin eine Unverbeinbarkeit mit seinem heutigen Amt.

„Wehret den Anfängen!“ – Norbert Steger zur Verharmlosung linker Krawalle

29. Januar 2014 - 11:00

Bereiche 

Medien

Vielen Bürgern wurde in den letzten Tagen die Augen geöffnet. Die gewalttätigen Proteste gegen den Akademikerball zeigen deutlich, von welcher Seite in Österreich Gefahr für Demokratie und Grundrechte ausgeht. Schrittweise wird sichtbar, wie tief linke Parteien – allen voran die Grünen – in diese Machenschaften verstrickt sind.

Kurier sieht Schuld bei Ballveranstaltern

Seiten