Seiten mit dem Schlagwort: "Staatsanwaltschaft"

Espirito Santo: Muttergesellschaft muss Konkurs anmelden

23. Juli 2014 - 9:24

Bereiche 

Banken

Die wegen eines Mega-Finanzskandals in Euro-Milliardenhöhe im schwarzafrikanischen Staat Angola in die Schlagzeilen geratene Bank Espirito Santo kommt nicht zur Ruhe. Nun musste die Muttergesellschaft der Lissaboner Bank Konkurs anmelden. Die Espirito Santo Internationale (ESI) hatte sich „steuerschonend“ in Luxemburg angesiedelt und steuerte von dort als Holding ihre Beteiligungen, darunter Anteile an der Bank Espirito Santo.

Deutscher Linksextremist Josef S. ist schuldig

22. Juli 2014 - 20:22

Bereiche 

Linksextremismus

Der Schöffensenat des Landesgerichts Wien hat am Dienstag den deutschen Linksextremisten Josef S. (23) in erster Instanz wegen Landfriedensbruch in Rädelsführerschaft, versuchter schwerer Körperverletzung und schwerer Sachbeschädigung schuldig gesprochen. Der Student aus Jena wurde zu einer Haftstrafe von zwölf Monaten verurteilt, acht davon sind bedingt. Weil die sechsmonatige Untersuchungshaft auf die Strafe angerechnet wird, verließ S. das Gericht am frühen Dienstagabend bereits auf freiem Fuß.

Bei Gaza-Demo in Tirol: Frau attackiert, Israel-Fahne verbrannt

22. Juli 2014 - 16:50

Bereiche 

Islam

In Wien und mehreren Landeshauptstädten gingen vergangenes Wochenende zehntausende Sympathisanten der radikal-islamischen Terrororganisation Hamas auf die Straße, um ihrem Ärger gegen die israelische Militäroperation im Gazastreifen Luft zu machen. Die Demonstrationen verliefen allerdings keineswegs so friedlich, wie in den Medien kolportiert wurde. In Bregenz kam es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, als die Demonstranten auf eine Gegengruppe trafen.

Weiterer Linksextremist nach Anti-Akademikerball-Protesten angeklagt

22. Juli 2014 - 10:44

Bereiche 

Linksextremismus

Der Prozess gegen den mutmaßlichen Radaumacher vom Anti-Akademikerball-Protest, Josef S., ist noch im vollen Gange. Am 22. Juli 2014 bricht ein weiterer Gerichtstag im Wiener Landesgericht für Strafsachen an. Unterdessen hat die Staatsanwaltschaft aber gegen eine weitere Person Anklage erhoben. Im Zuge der Ausschreitungen im Jänner und auch während der Demo gegen den Marsch der Identitären Bewegung soll ein junger Mann maßgeblich an Störaktion beteiligt gewesen sein. Er wird beschuldigt, ebenfalls einer der Rädelsführer gewesen sein. Ihm drohen nun bis zu drei Jahre Haft.

Bulgarische Pleitebank verliert ihre Lizenz

14. Juli 2014 - 11:45

Bereiche 

Banken

Der bulgarischen Corpbank wurde durch die Zentralbank des maroden EU-Oststaates die Banklizenz entzogen. Hintergrund waren Hinweise auf massiven Betrug und Urkundenunterdrückung. Ein von der Zentralbank in Sofia eingeleitetes Untersuchungsverfahren hatte ergeben, dass durch das Bankmanagement zentrale Unterlagen über die Geschäftsgebarung einfach vernichtet worden waren.

Italien geht gegen Südtiroler Freiheit polizeistaatlich vor

23. Juni 2014 - 10:00

Bereiche 

Italien

Mit polizeistaatlichen Methoden versucht sich die Linksregierung unter Ministerpräsident Mario Renzi nun offensichtlich gegen die Unabhängigkeits- und Selbstbestimmungsbewegungen in Italien zu wehren. Vor wenigen Tagen bekam die Südtiroler Oppositionspartei Süd-Tiroler Freiheit Besuch von der Carabinieri-Spezialeinheit Raggruppamento Operativo Speziale (ROS).

Tiroler Landesrätin möchte Asylantenheim gegen Bürger erwzingen

16. Juni 2014 - 15:30

Bereiche 

Tirol

Nichts von direkter Demokratie und Bürgermitbestimmung halten die Tiroler Grünen, wenn es um die Standortfrage für ein Asylantenheim geht. Obwohl die Bevölkerung von Gries am Brenner eine nach der Tiroler Gemeindeordnung ausreichende Anzahl an Unterschriften gesammelt hat, um eine Volksbefragung über die Einrichtung dieses Asylantenheimes abzuhalten, macht die grüne Landesrätin Christine Bauer munter weiter.

Telekom bestätigte verdecktes SPÖ-Lobbying über Echo-Verlag

22. Mai 2014 - 17:19

Bereiche 

Justiz

Das Nachrichtenmagazin Profil veröffentlicht neue Erkenntnisse rund um den Korruptionsskandal von Telekom-Geldern und Parteienfinanzierung der SPÖ. Wie es in seiner jüngsten Ausgabe berichtet, hat die teilverstaatlichte Telekom Austria (TA) 2004 ein Verlagsgeschäft mit dem Echo-Medienhaus abgewickelt.

Skinhead-Reportage: ORF-Mann Moschitz blitzt mit Klage gegen die FPÖ ab

14. Mai 2014 - 16:31

Bereiche 

Justiz

Der ORF-Mann und Gestalter der Skinhead-Reportage für die Sendung „Am Schauplatz“ , Ed Moschitz, ist mit einer Klage gegen die FPÖ abgeblitzt. Er warf den Freiheitlichen üble Nachrede sowie die Verletzung der Unschuldsvermutung vor. Richter Stefan Apostol wies den Antrag Moschitz´s als unbegründet zurück: Es sei unbestritten, dass Moschitz die Dokumentation gemacht habe, und ebenso, dass er teilweise aktiv eingegriffen habe.

Seiten