Muslimische Asylbetrüger wurden als Katholiken getarnt

7. Juni 2013 - 20:15
Bild (alt) - NICHT verwenden. Ist nur zum Ändern alter Artikel!: 
Stephansdom - Foto: Bernard Parent /Wikimedia (CC-BY-SA-3.0)
Die katholische Kirche wurde für Asylbetrug missbraucht.
Foto: Bernard Parent /Wikimedia (CC-BY-SA-3.0)
Kurztitel: 
Asylbetrüger mit Katholikentrick

Jede menge kriminelle Energie ist im Spiel, wenn Schlepperbanden Asylbetrüger nach Österreich schmuggeln. Aus dem „heiligen Land Tirol“ ist ein besonderer Fall bekannt gekommen. Eine Gruppierung trimmte für Geld iranische Staatsbürger, die der muslimischen Glaubensgemeinschaft angehörten, auf katholisch. Die Schlepperorganisation, deren zentrale Figur eine 36-jährige Frau ist, hat seit dem Jahr 2011 nicht weniger als 60 Asylwerber nach Tirol gebracht und sie gleichzeitig zu Katholiken „ausgebildet“. Mit diesem Trick versuchte man, die Asylbehörden zu täuschen und die Asylanten als religiös Verfolgte auszugeben. Dies gelang auch in vielen Fällen, und die Asylbehörde erließ positive Bescheide wegen „religiöser Verfolgung“.

Katholische Kirche führte Glaubenskurse durch

Besonders pikant ist dabei, dass diese Glaubenskurse die katholische Kirche selbst durchgeführt haben soll. Sie dienten als Vorbereitung für die Konvertierung zum katholischen Glauben. Allein in der Osternacht 2013 sollen 30 bis 40 Asylbetrüger durch eine kirchliche Taufe zu Mitgliedern der katholischen Kirche gemacht worden sein. Im streng islamischen Iran steht auf die Zugehörigkeit zum Christentum die Todesstrafe, damit ist religiöse Verfolgung ein Asylgrund in Österreich.

Christoph Hundertpfund, stellvertretender Chef des Tiroler Landeskriminalamtes, hat die Methode laut ORF als „genial“ bezeichnet. Noch ist offen, was mit den Asylbetrügern und ihren illegal erworbenen Aufenthaltstiteln passieren soll.

Spende für Unzensuriert
 

Kommentare

sicher eifrige Gläubige.
Verwechseln zwar die Moschee mit der Dorfkirche, aber isch eh der gleiche Herrgott!
Hahahahaha!
(Und dorten musst nix blechen für Kirchensteuer!)

11
8

hat sich in den A..... gebissen, weil sie nicht auf den Trick gekommen ist.

19
14
Bild des Benutzers Tuxedo Mask
Bild des Benutzers Tuxedo Mask

Haben Sie jemals davon gehört, daß auch nur ein einziges ihrer "schwarzen Schäfchen" je abgeschoben worden wäre?

14
7

daß die Pfarrer mit den Moslems unter einer Decke stecken? Schönborn, Caritas beweisen das ja schon seit Jahrzehnten.Siehe Kirchenverschmutzer in Wien, die jetzt die "Brüder" in einem Kloster verhätscheln. Komisch, wo die Moslems doch nicht einmal in einem christlichen Friedhof beerdigt werden dürfen. In Vorarlberg (oder CH.) mußte der Bürgermeister alte Christengräber 3 m tief ausheben lassen und die Erde samt christlichen
Gebeinen auf einen Schutthaufen werfen. Haben sie die Auffüllerde aus der Türkei eingeführt? Das weiß ich nicht....O tempora, o mores!

21
7

zu unterbinden ist: Absoluter Asylstop für "Flüchtlinge" aus von Mohammedanern dominierten Ländern und sofortige Abschiebung aller straffällig gewordenen leider schon im Land befindlichen Mohammedanern samt ihrem Anhang. Ob in deren Herkunftsländern gerade die Hölle los ist, oder sie gar "verfolgt" werden, kümmert mich nicht. Österreich ist lückenlos von sicheren Ländern umgeben. Sollen sich unsere Nachbarn um das Problem kümmern.

30
8

was mit den Asylbetrügern und ihren illegal erworbenen Aufenthaltstiteln passieren soll.
was wohl in jedem normalen staat werden betrüger bestraft, in österreich wird nichts passieren oder noch schlimmer die werden von der kirche noch mehr gehätschelt als sie es eh schon werden.man sehe sich nur die kirchenverschmutzer aus wien an. anstatt sie zu bestrafen und endlich aus österreich zu entfernen werden sie in einem kloster gehegt und gepflegt.dieses ganze asylbetrüger- und kriminelle gesindel gehört ohne wenn und aber abgeschoben.dorthin woher sie hervorgekrochen sind um sich hier an den steuergelder der arbeitenden menschen zu mästen und ihren kriminellen geschäften nachzugehen.

32
12

bestrafen und rausschmeissen diese Assholes

31
12

ich will nicht unter einer moslemisch dominierten faschistischen Meinungsdiktatur leben. Einmal unter Gröfaz hat mir gereicht für 2 Leben.

Bild des Benutzers Josef Berger
Bild des Benutzers Josef Berger

Wie dankbar die Muslime gegenüber den Christen sind ( 95 %) der Flüchtlingsheime
werden in Italien von der Charitas betrieben,
das sieht dann so aus.

http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/06/08/eurabiadie-muslimisch...

24
12

Oder zahlt das die Stütze?
(Grübel!)

38
13
Bild des Benutzers Franz Speck
Bild des Benutzers Franz Speck

mit dem Tode bestraft. Aber die Konvertierung eines Moslem zum Christentum hat Folgen.

Wozu überhaupt Asyl wegen dieser Religionsscheiße. Die Leute glauben halt heute was, morgen wieder was Anderes ...

Bei mit müssten sie ihre Religionszugehörigkeit beweisen: eine Prüfung und auf den Koran spucken.

29
14

Seiten