11% Ausländer begehen 29% Verbrechen

26. Februar 2011 - 9:50
Bild (alt) - NICHT verwenden. Ist nur zum Ändern alter Artikel!: 
		Die Polizei forschte 69.188 tatverdächtige Ausländer aus		Foto: contributor / Wikimedia
Die Polizei forschte 69.188 tatverdächtige Ausländer aus
Foto: contributor / Wikimedia
Kurztitel: 
29% Verbrechen von Ausländern

PolizeiwagenBei Berichten über Verbrechen aller Art, die in Österreich stattfinden, verschweigen die Medien meist vornehm die Provenienz des jeweiligen Tatverdächtigen. So soll der Öffentlichkeit vorgegaukelt werden, dass Ausländerkriminalität in unserem Land - sofern überhaupt vorhanden - nur ein unbedeutendes Randphänomen darstellt. Dies steht allerdings im krassen Widerspruch zum subjektiven Empfinden der Bevölkerung.

Mittels parlamentarischer Anfrage an Innenministerin Fekter ging der FPÖ-Abgeordnete Harald Vilimsky der Wahrheit auf den Grund.

Überproportional viele Tatverdächtige sind Ausländer

Polizeiwagen

Polizeiwagen

Die Polizei forschte 69.188 tatverdächtige Ausländer aus
Foto: contributor / Wikimedia

Die Anfragebeantwortung bringt zu Tage, dass im Jahr 2010 von 239.954 ermittelten Tatverdächtigen 69.188 Personen nicht österreichische Staatsbürger waren. Das sind 28,8 Prozent. 9.693 Personen werden davon als Touristen bezeichnet. 8.524 Tatverdächtige waren Asylwerber. Der Anteil von Ausländern an der Gesamtbevölkerung beträgt hingegen nur 10,7 Prozent. Das zeigt, dass rund ein Zehntel der Bevölkerung für über ein Viertel aller Straftaten verantwortlich ist. Die kolportierte und vor allem von den Grünen stets wiederholte These, dass nach Österreich gekommene Ausländer nicht krimineller seien als Einheimische und hauptsächlich Kriminaltouristen für die hohe Deliktzahl verantwortlich seien, ist damit eindeutig widerlegt.  Nic

Spende für Unzensuriert
 

Kommentare

Hallo Berwuzer. Der Koran ist wie die Bibel auch schon Jahrtausende alt ohne dass sich der Inhalt geändert hat. Der Koran ist in der Steinzeit verblieben ebenso wie seine Anhänger, von denen die meisten nicht einmal lesen und schreiben können. Und unser Sozialsystem auszubeuten, dafür haben sie hiesige linke "Gutmenschen" die an dieses Pack unsere (geraubten) Steuergelder verteilen und glauben noch sie tun Gutes damit. Dass sie die Ausländerkriminalität damit fördern hat in ihrem armseligen Körperteil (wo bei anderen der Verstand sitzt) keinen Platz. Daher der geistesgestörte Satz "soviel Gewalt müsst ihr aushalten).

5
3

Würden die Grünen nicht so viele Donald Duck Hefteln lesen, ohne dafür eine genauere Zusatzerklärung zu erhalten, würden sie schließlich auch verstehen, dass Panzerknacker kein Facharbeiterberuf ist.

14
4

Fortsetzung
und der BP STASI- Gauck, den uns von der FDP forciert, ins Nest setzte. Gauck ist total überflüssig, wie auch die BP vorher, die kosten nur eine Stange Geld und bringen uns dem Untergang näher. Was solls, die Islamisierung ist doch schon in vollem Gange. Der Bayrische Hetzsender Bayern1 hat am 27.04.13 laufend aufgefordert, das Bürgerbegehren gegen die Großmoschee in München nicht zu unterschreiben. Das Zentrum für Islam in Europa "ZIEM) ist ein vom Islamisten- Imam Idriz aus Penzberg angestrebtes Zentrum, was dann Hass auf die "Ungläubigen", das sind wir, säät. Dieser Imam soll einen Millionenzuschuß vom Scheich von Katar bekommen, der als Erzislamist bekannt ist. Hintergrund ist, daß die Islamisierung bei uns schneller voran geht und wir in unseren eigenen Ländern vom Islam unterdrückt werden. Hier kann uns nur noch ein Brevik helfen, der dann Moscheen in die Luft sprengt.

5
3

Unsere Innenpolitiker handeln auf diesem Gebiet überhaupt nicht. Zur Ablenkung suchen u.a. den Kampf gegen "Rechts".

http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/05/01/importierte-kriminalitat/

7
9
Bild des Benutzers Richard Joseph Huber
Bild des Benutzers Richard Joseph Huber

bevölkern dann 60% der Kriminellen aus der "Migrations-Tourismusscene" unsere 3-Sterne Hotels?

12
8

11 % Ausländer begehen 29 % der Straftaten. Da ist wohl wieder einmal Märchenstunde und Verharmlosung angesagt. Wer die Kriminalstatstiken der grossen Städte liest kommt auf einen Ausländeranteil von 70 % auch in den Gefängnssen sitzen 70 % Ausländer.

16
1

11 % Ausländer begehen 29 % der Straftaten. Da ist wohl wieder einmal Märchenstunde und Verharmlosung angesagt. Wer die Kriminalstatstiken der grossen Städte liest kommt auf einen Ausländeranteil von 70 % auch in den Gefängnssen sitzen 70 % Ausländer.

5
3

Hmmm... Tatverdächtige... VERDÄCHTIGE, nicht TÄTER. Es gibt so paar ewiggestrigen die selbst wenn unser Landmann mit der gestohlener Gans gut sichtbar flüchtet, einen Ausländer beschuldigen.
Auch dass Asylwerbern verbietet zu arbeiten, zwingt diese kleinere Straftaten zu begehen. Keine Sorge. Für den Großteil der Schäden sich aber immer noch "unsere" Leute verantwortlich. Julius Meindl, Elsner, KHG... Muss ich noch mehr schreiben? Ausländerkriminalität dagegen, das sind Peanuts.

13
26

Nur Idioten und Geistesgestörte wollen die Realität nicht sehen. Ich rate Ihnen einmal die Kriminalstatistiken zu lesen. Wenn sie dann noch derselben Meinung sind sind sie ein rettungsloser Fall

11
3

hallo Christian,
weiß der denn überhaupt wo er die Kriminalstatistiken einsehen kann? Im Koran steht doch nur wie man "Ungläubige" umbringen muß. Im Koran stehen keine Kriminal- Statistiken, deshalb glauben sie doch auch einer so verlogenen Doktrin, denn eine Religion ist das Verbrecherpack nicht. Woher wollen diese (zum großteil) Nichtstuer und Sozialhilfeschmarotzer auch ihr Wissen nehmen. Im Koran von dem Kinderschänder Mohamed steht doch nur - Islamer dürfen Ungläubige anlügen, wenn es dem Islam dient. Was soll man also von diesem Pack halten, die sich nie an Gesetz und Ordnung halten. Wenn dem Gesindel unser System nicht paßt, sollten sie schleunigst in die Türkei oder in arabische Länder ziehen, ohne uns bevormunden zu wollen. Der Islam - Islamismus gehört nicht in unsere Länder.

4
3

Seiten