Seiten mit dem Schlagwort: "Grundstück"

Verzweifelte Pächter des Stiftes Klosterneuburg bitten den Papst um Hilfe

27. September 2014 - 18:41

Bereiche 

Niederösterreich

Die Kirche vor einem weltlichen Richter – das brachten die Mitglieder des Pächtervereins Langenzersdorf, Niederösterreich, zuwege. Die Pächter wollen nämlich nicht mehr länger Pacht zahlen, sondern das Grundstück ins Eigentum übernehmen. Zu sozialen Preisen, wie es angeblich 40 Personen bei Abschluss des Pachtvertrages versprochen wurde. Im Rechtsstreit konnte dies aber nicht bewiesen werden. Man musste den Gerichtssaal als Verlierer verlassen. "Recht haben ist nicht gleich Recht bekommen", sagt die kämpferische Obfrau Elisabeth Weidenthaler, die nun den Papst um Hilfe bittet.

Antijüdischer Moslemführer fordert eigene Universität in Italien

26. August 2012 - 23:00

Bereiche 

Italien

Anlässlich des Endes des Fastenmonats Ramadan hat der italienische Moslemführer Hamza Piccardo den Bau einer islamischen Universität gefordert. Bei seiner Predigt vor 300 Gläubigern auf einem Strand in Imperia (Ligurien) hielt Hamza fest, dass es für die eineinhalb Millionen Moslems in Italien weder eine Universität, noch eine höhere Schule zur Ausbildung von Imamen und Gemeinschaftsführern gebe.

ORF-Kampagnenleiter droht kritischem Seher

7. Juni 2012 - 23:11

Bereiche 

ORF

Der ORF-Report hat vor mehr als zwei Wochen eine intensive Medienkampagne gegen den Dritten Nationalratspräsidenten Martin Graf gestartet. Bereits aus der Sendungsankündigung war für Graf klar, dass Unwahrheiten verbreitet werden sollten. Er wehrte sich und versuchte, eine einstweilige Verfügung zu erwirken. Selbst dieser Versuch, seine Rechte zu wahren, wird ihm nun – und auch das gehört natürlich zur Kampagne – negativ ausgelegt.

Stiftung: ORF-Report sucht und findet Experten

5. Juni 2012 - 18:52

Bereiche 

Fernsehen

Der ORF-Report wird heute ein zweites Mal über die Stiftungs-Causa Meschar berichten. Der Jagdtrieb ist durch den Rückzug Martin Grafs aus dem Stiftungsvorstand offenbar noch nicht gestillt. Jetzt sollen zusätzlich zu den durch Frau Meschar und ihre neuen Berater beim Handelsgericht deponierten Kritikpunkten noch strafrechtliche Vorwürfe erhoben werden. Dazu bedarf es natürlich eines berufenen Experten.

Diözese Bordeaux will Grundstück an Salafisten verkaufen

29. Februar 2012 - 9:23

Bereiche 

Frankreich

 

Die Diözese von Bordeaux will ein kircheneigenes Grundstück im Bezirk Grand-Parc an eine muslimische Kulturvereinigung verkaufen, die dort eine Moschee errichten will. Mangels einer geeigneten Räumlichkeit in diesem Bezirk beten die Muslime derzeit in einer Wohnung über einem kleinen Café. Dessen Betreiber Mohammed Habri, ein gebürtiger Marokkaner, ist zugleich Vorsitzender der Islamischen Bürger-Union von Bordeaux-Nord, die das Grundstück erwerben möchte.

FPÖ-Anfragen: Was ist auf den Kampusch-Filmkassetten?

24. Oktober 2011 - 21:42

Bereiche 

Fall Kampusch

Natascha Kampusch

Fünf Jahre nach der spektakulären Flucht von Natascha Kampusch aus Wolfgang Priklopils Horror-Haus in Strasshof kommen immer mehr ungeklärte Fragen und Widersprüche ans Tageslicht. Eine Fülle an parlamentarischen Anfragen der Freiheitlichen an das Justizressort sollen jetzt Aufklärung über
 mögliche Mittäter im Entführungsdrama bringen sowie die Ermittlungsmethoden von Polizei und Staatsanwaltschaft durchleuchten.

Neue offene Fragen im Entführungsfall Kampusch

6. Oktober 2011 - 10:32

Bereiche 

Fall Kampusch

Natascha Kampusch

Der Chefermittler im Fall Kampusch, Polizeioberst Franz Kröll, hat auch nach Verfahrenseinstellung weiterermittelt und die Einzeltäter-Theorie der Staatsanwaltschaft rund um Peiniger Wolfgang Priklopil stark in Zweifel gezogen. Das belegen neue Unterlagen, die der Tageszeitung Kurier zugespielt wurden. Laut Notizbucheintrag des unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommenen Beamten brachte dieser in seinen handschriftlichen Aufzeichnungen einen hochrangigen „gewichtigen österreichischen Politiker“ aus der Sadomaso-Szene mit dem Entführungsfall in Verbindung.

Bunkermuseum: Besitzer nach Darabos-Weisung ausgesperrt

6. April 2011 - 9:51

Bereiche 

Bundesheer

Andreas SchererNorbert Darabos hatte gegenüber dem FPK-Bundesrat Peter Zwanziger ein Versprechen abgegeben, das Bunkermuseum auf dem Kärntner Wurzenpass entgegen anderslautender Medienberichte nicht zu zerschlagen. Doch jetzt zeigt sich, was das Wort des Verteidigungsministers wert ist: genauso viel wie sein Bekenntnis zur allgemeinen Wehrpflicht noch vor nicht einmal einem Jahr, also nichts. Andreas Scherer, dem Besitzer und Initiator des Museums, wird mittlerweile der Zutritt zu seinem Grundstück verwehrt. Er will sich juristisch zur Wehr setzen.

Stadt Wien lässt 4000 Siedler im Ungewissen

13. Oktober 2010 - 8:55

Bereiche 

Wohnbau

Vor der Wahl wollten die Stadt Wien und ihr SPÖ-Vizebürgermeister und Wohnbaustadtrat Michael Ludwig die Karten sowieso nicht auf den Tisch legen - und jetzt nach der Wahl lassen die Sozialdemokraten 4000 Siedler in Kagran und am Flötzersteig weiter schmoren! Sie warten auf eine Entscheidung, wie es mit ihren Baurechtsgründen weitergeht. Im Jahr 2012 laufen die Verträge aus. Die Grundstücke müssen dem Eigentümer, der Stadt Wien, zurückgegeben werden. Die Situation ist verzwickt: Die Grundstücke gehören der Stadt, die Häuser darauf den Siedlern. Nun wird allgemein befürchtet, dass der zuständige Wohnbaustadtrat diese Lage ausnützt und die Pacht in die Höhe treibt.

Justiz lässt sich gegen ÖVP-Bürgermeister viel Zeit

27. Juli 2010 - 8:43

Bereiche 

Justiz, Oberösterreich

Die Mühlen der Justiz mahlen langsam. Noch langsamer, wenn man der politischen Klasse von Rot oder Schwarz angehört. So geschehen in der oberösterreichischen Gemeinde Windischgarsten, wo zumindest seit April 2009 ein Verfahren der Staatsanwaltschaft gegen den dortigen ÖVP-Bürgermeister Norbert Vögerl wegen Amtsmissbrauch und Betrug läuft. Es gilt selbstverständlich die Unschuldsvermutung.