Seiten mit dem Schlagwort: "Immobilien"

Die Gastro-Pachtverträge in Schloss Schönbrunn im Visier des Parlaments

14. Mai 2014 - 6:48

Bereiche 

Korruption

Wer einen kleinen Braunen oder ein Stück Kuchen im Café Gloriette in Schloss Schönbrunn trinkt, unterstützt damit indirekt Werner Faymann und die SPÖ. Dies ist spätestens seit einer parlamentarischen Anfrage der ehemaligen FPÖ-Abgeordneten Helene Partik-Pablé an den damaligen Wirtschaftsminister Martin Bartenstein (ÖVP) aus dem Jahr 2003 bekannt.

Österreich: Gefahr einer Immobilienblase?

6. März 2014 - 6:00

Bereiche 

Wohnbau

Immer mehr Anleger sehen seit der Finanzkrise Immobilien als sichere Anlageform. Wohneigentum ist daher so attraktiv wie nie. Doch das birgt, so die Österreichische Nationalbank (OeNB), auch Gefahren. Eine zu intensive Nachfrage könnte den Immobilienmarkt überhitzen und eine „Immobilienblase“ verursachen. Mit verheerenden Folgen für die gesamte Wirtschaft.

Volksbank schreibt schon wieder 200 Millionen Euro Verlust

22. Dezember 2013 - 20:00

Bereiche 

Banken

Weiter hohe Verluste schreibt die teilverstaatlichte Volksbanken AG (ÖVAG). Deutlich mehr als 200 Millionen Euro Minus muss die ÖVAG im Geschäftsjahr 2013 bilanzieren. Grund sind neuerliche Abschreibungen für faule Kredite im Rumänien-Geschäft, für Immobilien und für den Anteil an der Raffeisen Zentralbank (RZB). Bisher sind rund eine Milliarde Euro aus Bundesmitteln inklusive der übernommenen Haftungen in die notleidende ÖVAG geflossen.

Spanien sitzt auf 178,7 Milliarden fauler Kredite

20. September 2013 - 10:47

Bereiche 

Banken

Neue Horrormeldungen kommen aus dem maroden Euroland Spanien. Die Halbjahresbilanz 2013 dokumentiert, dass Spanien auf insgesamt 178,7 Milliarden Euro fauler Kredite sitzt. Damit erreicht man in diesem Segment bereits 11,97 Prozent des Gesamtkreditvolumens, allein im ersten Halbjahr 2013 ist der Wert um 0,7 Prozent gestiegen.

Troika möchte Griechenland die Immobilienprivatisierung entziehen

2. September 2013 - 7:44

Bereiche 

Finanzkrise

Langsam aber sicher verliert die Troika aus Europäischer Union, Internationalem Währungsfonds (IWF) und Europäischer Zentralbank (EZB) die Geduld mit den Griechen. Die von Ministerpräsident Antonis Samaras mit der Troika paktierten Privatisierungen sind zu einem großen Teil im Sand verlaufen. Vor allem im Immobilienbereich geht nichts weiter. Nun möchten EU, IWF und EZB die Sache selbst in die Hand nehmen.

Wohnungen in Singapur zwingen Raiffeisen-Banker in den Ruhestand

25. Mai 2013 - 9:56

Bereiche 

Banken

Der Chef der Raiffeisen Bank International (RBI) Herbert Stepic kündigte am Freitag seinen Rücktritt an. Nach den Offshore-Leaks-Enthüllungen war der Banker für den sich seinen Kunden gegenüber gerne bieder und konservativ darstellenden Finanzkonzern wohl nicht länger tragbar. Stepic selbst nannte jedoch persönliche Gründe für seinen Abtritt, Journalistenfragen ließ er nicht zu. Er ist 66 Jahre alt, kann also in Pension gehen.

Immobilienkäufe und Briefkastenfirmen

Sozialdemokraten, Gewerkschaften und Attac für Zwangsenteignung

13. August 2012 - 0:00

Bereiche 

Staatsschulden

Die globalisierungskritische Gruppe Attac hat am Donnerstag ihre Lösungskonzepte aus der Krise präsentiert. Die SPD und Gewerkschaften haben sich der Initiative angeschlossen. Auf der Agenda fanden sich wenige Reformen, dafür umfassende Steuerpakete und Enteignungen. Der gehobene Mittelstand und Reiche sollen demnach zwischen 20 und 80 Prozent ihres Vermögens an den Staat abliefern müssen.

Immobilienkrise ruiniert Banken und Rating der Niederlande

7. August 2012 - 16:51

Bereiche 

Finanzkrise

Die Niederlande sind einer der letzten Staaten im Euroraum mit Triple-A-Rating. Diesen Status könnte das Königreich schon bald verlieren. Das Land ist in der Rezession. Milliarden an Abschreibungen stehen bevor, die Wirtschaft lieferte einen Konkurs-Rekord. Börsenkurse geben um bis zu 94 Prozent nach.

Bank löst Krise aus

Seiten