Seiten mit dem Schlagwort: "Magistrat"

Dank FPÖ: Wels schafft das Binnen-I ab

22. November 2014 - 16:30

Bereiche 

Oberösterreich

Es gibt doch noch vernünftige Kräfte, die dem umstrittenen Binnen-I eine klare Abfuhr erteilen können. Der Welser Gemeinderat beschloss diese Woche auf Initiative der Freiheitlichen die Abschaffung des störenden Vertikalstrichs im dienstlichen Sprachgebrauch. Möglich wurde das, weil die FPÖ mit der ÖVP im Gemeinderat auf 19 von insgesamt 36 Stimmen kam, während die rot-grüne Gegnerschaft mit zwei Stimmen weniger unterlag.

SPÖ-Bürgermeister ist verzweifelt

Dieser Kärntner Schlachthof schlachtet bald halal!

10. September 2014 - 14:00

Bereiche 

Kärnten

Heimatbewusste Fleischgenießer aufgepasst: Der Klagenfurter Schlachthof der Marcher Fleischwerke GmbH wird seine Rinder bald nach den Regeln des Islam schlachten, besser gesagt schächten. Einige Produkte aus dem Sortiment sollen künftig nämlich mit dem Halal-Zertifikat verkauft werden, um den streng religiösen Speisevorschriften der Muslime gerecht zu werden.

150-Meter-Hochhaus: Falsches Spiel mit den Anrainern?

1. August 2013 - 16:33

Bereiche 

Wien

Schon im Oktober des Vorjahres wurden die Pläne für die 150  Meter hohen "Danube Flats" am Standort des geschlossenen "Cineplexx Reichsbrücke" in Wien-Donaustadt präsentiert – und jetzt gerade ist die Bürgerbefragung zu diesem Projekt zu Ende gegangen. Mit viel Kritik. Denn die Gegner des Wohnprojekts in Kaisermühlen hegen den Verdacht, dass die Stadt Wien bei dieser Umfrage manipulativ vorgegangen sei.

Geförderter Verein zahlt hohe Miete an Wiener SPÖ-Imperium

16. Mai 2013 - 12:19

Bereiche 

Parteien

Ein aktueller Beitrag von FPÖ-TV beschäftigt sich mit den üppigen Subventionen der rot-grünen Stadt Wien, die in unzähligen Kanälen versickern. Der freiheitliche Bildungssprecher Dominik Nepp hat bereits in der Vergangenheit aufgezeigt, dass der Verein „Wiener Bildungsserver“ – er ist einer der Subventionsempfänger – rot eingefärbt ist. Im Vorstand sitzt als Präsidentin SPÖ-Gemeinderätin Barbara Novak, die auch noch als stellvertretende Bildungsausschuss-Vorsitzende im Wiener Gemeinderat „ihrem“ Verein das Geld genehmigt.

Müllmänner nahmen zu viel Abfall mit: Drei Monate bedingte Haft

6. März 2013 - 10:08

Bereiche 

Wien

Reicht die Korruption in Wien nun auch schon bis zu den kleinsten Mitarbeitern der Stadt? Jedenfalls wurden einmal mehr Verfehlungen bekannt, nachdem drei Müllmänner von der MA48 wegen Amtsmissbrauchs zu drei Monaten bedingter Haft verurteilt wurden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Das Vergehen der drei Magistratsbediensteten: Sie haben zu viel Abfall mitgenommen. Der Gemeinde Wien soll dadurch ein Schaden von 1.751 Euro verursacht worden sein.

Saustall im Rathaus: Wann sorgt Häupl endlich für Ordnung?

24. Januar 2013 - 17:26

Bereiche 

Wien

Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) spricht immer gerne von der Hausordnung, die die Bewohner der Bundeshauptstadt einhalten müssten. Aufgrund der zügellosen Zuwanderung gelingt das natürlich nicht. Häupl und seine rot-grüne Stadtregierung sind anscheinend aber nicht nur außerhalb des Rathauses überfordert. Offenbar läuft, was die Hausordnung betrifft, auch innerhalb der Magistratsdienststellen vieles aus dem Ruder.

Unvereinbar: Bezirksvorsteherin ist Raiffeisen-Aufsichtsrätin

3. Juli 2012 - 1:30

Bereiche 

Wien

Während die ÖVP Benimmregeln für ihre Politiker ausgibt, tun sich diese bereits mit bestehenden Bestimmungen schwer. So gerät derzeit die Bezirksvorsteherin des 8. Bezirks, Veronika Mickel (ÖVP), schwer unter Beschuss, weil sie neben ihrer Tätigkeit als Bezirkschefin auch noch einen Aufsichtsratsposten bei der Raiffeisen-Landesbank übernommen hat.

Rotes Dilemma: Luxus-Pensionen und „Frühpensionitis“ in Wien

17. Juni 2012 - 8:26

Bereiche 

Wien

Die Luxus-Pensionen der SPÖ-Alt-Politiker wie Viktor Klima (11.700 Euro) oder Karl Blecha (15.000 Euro) sind ein Dilemma für die Roten, die sich immer gerne als Partei der kleinen Leute verkaufen. Dass die Sozialisten zu ihren Arbeitern und Angestellten nicht besonders sozial sind, kommt noch hinzu. Wien liefert ein besonderes Beispiel dafür: Kindergärtnerinnen protestieren auf der Straße gegen die Personalpolitik des Rathauses und immer mehr Gemeindebedienstete sind von Burn-Out betroffen.

Häupl vertreibt Hunde nach Niederösterreich

21. März 2012 - 8:32

Bereiche 

Wien

Um in Wien eine Wahl gegen die SPÖ zu gewinnen, müsste Michael Häupl  schon vor der Linse eines Krone-Fotografen einen kleinen Hund treten. Das hat einmal ein Kolumnist in einer Tageszeitung geschrieben. Die tierliebenden Wiener zu verärgern, könnte den Sozialdemokraten die Macht kosten. Mit der Erhöhung der Hundesteuer von 43,60 auf 72 Euro haben Häupl und Co den ersten Schritt dafür getan.

Seiten