Seiten mit dem Schlagwort: "Protest"

Votivkirchen-Prozess: Schlepper als Helden der linken Asyllobby

25. März 2014 - 13:01

Bereiche 

Asyl

Fast ein ganzes Jahr lang, vom November 2012 bis zum Oktober 2013, hatten sie die Medien Österreichs in Atem gehalten: Mehrere Dutzend Asylsuchende aus Pakistan, Indien und Afghanistan hatten zuerst die Wiener Votivkirche als Flüchtlinge besetzt. Einigen von ihnen wurde später Unterschlupf im Servitenkloster gewährt. Zum Schluss belagerten sie auch noch die Akademie der bildenden Künste. Später wurden acht der Radaumacher, vier davon waren später im Servitenkloster untergebracht, der Schlepperei angeklagt. Sie müssen sich nun in Wiener Neustadt vor Gericht verantworten.

Venezuela am Rande des Bürgerkriegs

20. Februar 2014 - 8:37

Bereiche 

Südamerika

Zusammenstöße zwischen Gegnern und Anhängern der Regierung unter Präsident Nicolás Maduro sorgen derzeit für massive Unruhen in ganz Venezuela. Seit Anfang Februar gibt es in allen Teilen des Landes zahlreiche Proteste. Diese gipfelten nun in landesweiten Aufständen, die drei Todesopfer und Hunderte von Verletzten forderten. Zahllose Demonstranten wurden festgenommen. Auch am Wochenende kam das Land nicht zur Ruhe, immer wieder flammten gewaltsame Zusammenstöße zwischen Protestierenden – Studenten, Oppositionsanhängern, Gewerkschaftern – und der Polizei auf.

Linke Zeitung in Frankreich kann nur durch staatliche Hilfe am Leben erhalten werden

18. Februar 2014 - 18:42

Bereiche 

Zeitungen

Die linksliberale französische Tageszeitung Libération, politisch zu vergleichen dem heimischen Standard, steht vor dem Aus. Wie nun bekannt wurde, ist die Zeitung aufgrund mangelnder Leserschaft pleite und kann nur mehr durch staatliche Subventionen und eine gewaltige Umstrukturierung am Leben gehalten werden.

Dresden: „Femen“ feiert Bomber Harris

17. Februar 2014 - 9:11

Bereiche 

Linksextremismus

Der Jahrestag der Bombardierung Dresdens im Februar 1945 ist für die Bürger der Stadt ein Tag der Trauer und des Gedenkens. Zehntausende Zivilisten, Bürger und Flüchtlinge, darunter unzählige Kinder, fanden in dieser Nacht den Tod im Feuersturm von Phosphorbomben. Der britische Luftwaffen-General Arthur Harris hatte diesen Angriff auf Zivilisten befohlen.

„La Quenelle“ – Alles nur Knödel oder was?

21. Januar 2014 - 11:30

Bereiche 

Frankreich

Gibt man in der Internetsuchmaschine „Quenelle“ ein, dann erscheinen unter anderem Bilder von einem zumindest optisch sehr schmackhaften Gericht aus Knödeln. Weit mehr Einträge findet man aber zum Thema „Quenelle“-Gruß und einem Franzosen mit dem Namen Dieudonné (=„Der Gottgegebene“), der den Gruß bekannt gemacht hat.

Italiener protestieren mit Mistgabeln gegen Linksregierung Letta

15. Dezember 2013 - 9:09

Bereiche 

Italien

Immer energischer gehen die italienischen Bürger gegen die Regierung von Enrico Letta vor. Von linken Medien und den EU-Bürokraten in Brüssel hofiert, sinkt der Beliebtheitsgrad Lettas und seiner Linksregierung immer weiter in den Keller. Nun hat sich eine neue Protestbewegung gegen die Zentralregierung in Rom gebildet, die als „Zunftzeichen“ sogar die aus der Revolutionszeit bekannten Mistgabeln (Forconi) schwingt, um gegen globale Ausbeutung und die verfehlte Euro- und EU-Politik zu protestieren.

Spontane Proteste sollen in Spanien künftig strafbar sein

4. Dezember 2013 - 9:00

Bereiche 

Spanien

Spanien lässt  mit einem Vorschlag, der an Maßnahmen aus dem Sowjet-Kommunismus erinnert, die Wogen hochgehen. Die Regierung möchte „spontane Proteste“ der Bevölkerung verbieten. In dem südeuropäischen Land kommt es durch die harten und oft menschenverachtenden Wirtschaftsreformen immer wieder zu Protestkundgebungen, auch die Demonstrationen für die Unabhängigkeit des Baskenlandes oder Kataloniens sind Madrid schon länger ein Dorn im Auge.

Asylanten-Sprecher wirft Österreich Menschenrechtsverletzungen vor

13. November 2013 - 10:00

Bereiche 

Asyl

Inhaltlich dünn und mit wenig Neuem: So gestaltet Der Standard derzeit seine Artikel zum nahenden Jahrestag der Flüchtlingsprotestbewegung aus Traiskirchen. Das journalistische Projekt, das auch den Titel "Schimpftiraden über Österreich" tragen könnte, dürfte bei der Bevölkerung allerdings weniger gut ankommen, weswegen sich immer mehr Gemüter gegen die gutmenschlichen Berichte über die Besetzer regen.

Greenpeace-Aktivisten in Russland fesgenommen

26. September 2013 - 9:22

Bereiche 

Umwelt

Weil es vor wenigen Tagen in der russischen Petschorasee bei arktischen Temperaturen zu einem illegalen Protest von Greenpeace-Aktivisten kam, wurde die Schiffsbesatzung der "Arctic Sunrise" nun in russische Untersuchungshaft genommen. Auf einem Eisbrecher versuchten die Umweltschützer unter der niederländischen Flagge die geplanten Ölbohrungen in der Arktis durch einen führenden Erdölkonzern zu verhindern.

Seiten