Sozialposten für Christian Deutsch in der Sozialbau AG?

21. August 2014 - 9:00

Bereiche 

Wien

Wohnbaugenossenschaften sind vielfach eng mit dem rot-schwarzen Spektrum der Politik verflochten. Der aus dem Amt geschiedene Wiener Landesparteisekretär der SPÖ, Christian Deutsch, könnte Gerüchten zufolge diese Regel bestätigen. Er wird demnach als Nachfolger des langjährigen Sozialbau-Bosses Herbert Ludl gehandelt.

Genossen unter sich

Amtsmissbrauch: Bezirksrichterin trotz Schuldspruch in Amt und Würden

20. August 2014 - 19:00

Bereiche 

Niederösterreich

Die Bürger im Waldviertel, Niederösterreich, sind verwundert. Die Zwettler Bezirksrichterin Bettina F. (48) ist in Amt und Würden, obwohl sie am 4. April dieses Jahres wegen Amtsmissbrauchs zu sieben Monaten bedingter Freiheitsstrafe verurteilt wurde. So einfach verliert man den Job einer Richterin aber nicht: Erstens hat die Angeklagte Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung eingelegt, weshalb die Unschuldsvermutung gilt, zweitens gibt es genaue Bestimmungen, die einen Amtsverlust bei einer Verurteilung regeln.

Punks erpressen Wien: Droht eine weitere Hausbesetzung?

18. August 2014 - 16:00

Bereiche 

Wien

In der sogenannten „Pankahyttn“ in der Johnstraße im 15. Wiener Gemeindebezirk geht es seit mehr als zwei Wochen noch chaotischer zu, als gewohnt. Grund: Seitdem dasebenfalls durch Punks besetzte Gebäude, das von ebendiesen mit dem glorreichen Namen „Pizzeria Anarchia“ getauft wurde, von mehr als tausend Polizisten geräumt werden musste, fanden die Delogierten Asyl in der Pankahyttn.

Kapruner Schaf Dorli auf Herbergssuche

17. August 2014 - 17:00

Bereiche 

Salzburg

Neue Aufregung gibt es um das Schaf Dorli aus Kaprun. Ein Kapruner Landwirt hatte das Schaf an arabische Urlauber verkauft, die Dorli schächten wollten, um das Fleisch als streng gläubige Muslime dann verzehren zu können. Die beherzte Pensionsbesitzerin Barbara Pillwein hatte das Schaf vor dem Schächtungstod gerettet. Die Araber gaben es schlussendlich dem Verkäufer wieder zurück.

Araber im Pinzgau: Diebstahl und Falschparken an der Tagesordnung

12. August 2014 - 11:30

Bereiche 

Salzburg

Seit vielen Jahren werden die Stimmen jener Pinzgauer immer lauter, die sich über die Gäste aus Saudi-Arabien und insbesondere auch aus Kuwait beschweren. Wo zuerst viele Öl-Dollar lockten, will man das Benehmen der Touristen nun nicht einmal für viel Geld hinnehmen. Verfehlungen sind trotz Hinweisen im Tourismusgebiet Zell am See – Kaprun an der Tagesordnung und immer mehr brisante Informationen von Wirtschaftstreibenden kommen ans Licht. So auch Fälle von Diebstahl bis hin zu wiederholtem Falschparken auf Sperrflächen, Taxiplätzen und selbst bei einem Kriegerdenkmal.

Flüchtlingslager: Versagen der SPÖ-ÖVP-Koalition trifft kleinen Ort in Oberösterreich

9. August 2014 - 21:34

Bereiche 

Oberösterreich

Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und Vizekanzler Michael Spindelegger (ÖVP) wohnen in einer ruhigen, von Flüchtlingen oder anderen Ausländern weitgehend freien Gegend. Was ihnen - und vermutlich auch ihren Frauen - gar nicht passen würde, nämlich ein Übermaß an Asylsuchenden in der Nachbarschaft, muten sie der Bevölkerung zu. Wer dagegen aufbegehrt, wird dann noch als "fremdenfeindlich" beschimpft. Die Menschen des kleinen Ortes St.

Pinzgau: Arabische Gäste wollten Schaf schächten

9. August 2014 - 18:01

Bereiche 

Salzburg

Einheimische wissen schon längst um das immer größer werdende Problem mit saudi-arabischen, im Speziellen den kuwaitischen, Touristen in den Alpengebieten. Vor der heurigen Saison wurde sogar mit gutem Willen ein Touristenführer speziell für diese Urlaubergruppe entwickelt, um ein besseres Auskommen zu schaffen. Schnell regten sich aber gutmenschliche Gemüter und die Broschüre mit einem Leitfaden für gutes Benehmen verschwand wieder.

Pensionist im 9. Stock: Wiener Wohnen repariert Lift nicht

9. August 2014 - 10:36

Bereiche 

Wien

Um die von der rot-grün regierten Stadt Wien verwalteten Gemeindebauwohnungen dürfte es noch schlechter bestellt sein, als allgemein angenommen. Seit Längerem ist der E-Werks-Bau am Handelskai im 2. Bezirk für seinen heruntergekommenen Zustand bekannt. Doch nicht nur hier scheint man geduldig darüber hinwegzusehen, sondern auch andernorts in diesem Bezirk.

Seiten