Zensur von Multi-Kulti-Gewalt auf Youtube

Youtube ist das weltweit beliebteste Internet-Videoportal. Mehr als 2 Milliarden Aufrufe verzeichnet es täglich, 65.000 Videos werden von interessierten Nutzern pro Tag hochgeladen. Klarerweise lassen sich die Inhalte nicht sofort auf die Konformität mit den hauseigenen Nutzungsbedingungen prüfen. In letzter Zeit scheint jedoch eine besonders eifrige Zensurwelle über das Portal einherzugehen.

Es ist zwar bekannt, dass Youtube intensiver gegen anstößige Inhalte vorgehen will – auch um sich möglichen Millionenklagen wegen Urheberrechtsverletzungen zu entziehen – doch erfolgt die Bereinigung nach höchst eigenwilligen Methoden.  


[adsense:468×60:9459532571]

Vor wenigen Tagen berichtete die islamkritische Webseite Politically Incorrect in einem Beitrag über rassistische Gewalt gegenüber Frauen in Frankreich. Dazu wurde ein Video gezeigt, das auf Youtube eingestellt wurde. Innerhalb eines Tages riefen über 80.000 Nutzer den Film auf. Am nächsten Tag wurde das Video durch Youtube „aufgrund eines Verstoßes gegen die Richtlinien“ entfernt. Ein anderes Video, das ebenfalls kriminelle Szenen zeigt, wird von Youtube seit vier Jahren ununterbrochen ausgestrahlt. Einziger Unterschied: Das zensurierte Video zeigt Gewalt von Zuwanderern gegenüber Einheimischen, das andere für Youtube offenbar harmlose Gewalteskapaden junger Männer ohne multikultuerellen Hintergund.

Verschweigt die Video-Plattform die tendenziös steigende Gewaltbereitschaft von Zuwanderern, etwa weil es die „falschen“ Täter sind? Unzensuriert.at zeigt das Video deshalb ohne Einschränkung.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link