Geballte Politikkompetenz in der Zeitung ÖSTERREICH

Tippfehler passieren in der Eile in allen Zeitungen, auch inhaltliche Schnitzer kommen dann und wann vor. Der Standard widmet seinen Errata sogar eine wöchentliche Kolumne. Besondere Häufungen lassen jedoch durchaus auf die Kompetenz der Redakteure schließen. Die Tageszeitung ÖSTERREICH verteilt ihre Fehler immer schön gleichmäßig über Politik-, Gesellschafts- und Sportteil und schoss diesmal mit einer Rangliste der faulsten und fleißigsten Parlamentarier den Vogel ab:

Bild

Auf Platz zwei fand sich unter den eifrigen Politikern – wie dieser Screenshot belegt – Barbara Rosenkranz. Nun: Wie spätestens seit ihrer Kandidatur für die Bundespräsidentschaft österreichweit bekannt sein dürfte, ist Barbara Rosenkranz seit dem 9. April 2008 nicht mehr Abgeordnete zum Nationalrat, weil sie als Landesrätin in die niederösterreichische Landesregierung einzog. Dass ausgerechnet jene Zeitung, die mit missionarischem Eifer vor wenigen Monaten die Medienkampagne gegen die FPÖ-Politikerin anführte, das nicht weiß, spricht Bände. Noch dazu, wo diesmal der sonst sofort zu vermutende böse Wille nicht unterstellt werden kann, gehört Rosenkranz doch in dieser Aufstellung zu den Guten.

Gemeint war klarerweise der ebenfalls aus Niederösterreich stammende Bildungssprecher der FPÖ namens Walter Rosenkranz. Mittlerweile hat die Zeitung den Fehler in ihrer Online-Ausgabe auch korrigiert.

Über Sinn und Unsinn derartiger Ranglisten lässt sich ohnehin streiten. Fleiß von Abgeordneten an den gehaltenen Reden, gestellten Anfragen und Mitgliedschaften in Ausschüssen festzumachen, ist höchst fragwürdig. Man kann gute und schlechte Reden halten, sinnvolle und überflüssige Anfragen stellen und im Ausschuss eine aktive Rolle spielen oder einfach nur die Zeit totschlagen. Dies zu beurteilen, erfordert von Journalisten jedoch Fachkompetenz. Da ist es besser, wenn ÖSTERREICH sich aufs bloße Zählen spezialisiert.

Foto: Screenshot von oe24.at am 5.7.2010 um 8:22 Uhr

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link