Prominente Euro-Skeptiker konferieren in Berlin

Am 25. September findet in Berlin die „Aktionskonferenz: Der Euro vor dem Zusammenbruch“ statt. Tatsächlich steht es um die Gemeinschaftswährung nicht zum Besten. Der eifrig durchgepeitschte Rettungsschirm hat die Börsenkurse nicht im erhofften Ausmaß steigen und die Zinsen auf Staatsanleihen sinken lassen. Griechenland wurschtelt dahin und steht immer noch kurz vor der Pleite. Auf Spanien, Portugal und Irland werden – der Meinung mancher Ökonomen zufolge – ähnlich schwere Zeiten zukommen. Die Krise ist noch nicht vorbei, und die Politik hat es verabsäumt, die Finanzmärkte entsprechend zu regulieren. Anstatt das spekulative Treiben an den Börsen und im Osten zu unterbinden, wurden den Geldhäusern weltweit Milliarden an Steuergeldern in den Rachen geworfen. Da hilft alles Schönreden nichts.

[adsense:468×60:9459532571]

Diese Umstände haben renommierte Wissenschaftler veranlasst, als Referenten an der Konferenz teilzunehmen. Darunter findet sich der bekannte Euro-Kritiker und Währungsexperte Prof. Wilhelm Hankel. Hankel protestierte bereits 1998 gegen die übereilte Nigel FarageEinführung der Gemeinschaftswährung und reichte gemeinsam mit mehreren Mitstreitern Klage vor dem Verfassungsgerichtshof in Karlsruhe ein – bis jetzt ohne Erfolg. Er zählt zu den härtesten Kritikern der Hilfszahlungen für den europäischen Pleitegeier Griechenland.

Nigel Farage (Bild), Europaabgeordneter der United Kingdom Independent Party, der er einen beachtenswerten Wahlerfolg bescherte, ist ebenfalls als Redner geladen. Farage erntete von Brüsseler Bürokraten heftige Kritik für seine vielbeachtete Euro-Begräbnisrede im Straßburger Parlament. Auch hartgeld.com wird vertreten sein. Die Webseite von Walter Eichelburg findet seit dem Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise immer größere Anerkennung und bietet alternative Ansätze zum gegenwärtig vorherrschenden Casino-Kapitalismus, ohne in planwirtschaftliche Dogmen zu verfallen.

Skeptiker der Political Correctness und der Heilslehre der angeblich friedensstiftenden Gemeinschaftswährung erwartet eine interessante und informative Veranstaltung. Unzensuriert.at wird aus Berlin von der Aktionskonferenz berichten.

Foto: Dweller

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link