Unzensuriert.at berichtet heute von der Euro-Konferenz in Berlin

Heute ist Berlin Schauplatz eines Treffens prominenter Euro-Skeptiker. Unzensuriert.at ist vor Ort und berichtet über die Referate der Experten.

Initiator der Konferenz „Der Euro vor dem Zusammenbruch“ ist der dem linken Spektrum entstammende Journalist Jürgen Elsässer. Vortragende kommen jedoch auch aus dem konservativen Lager, wie etwa die beiden Professoren Wilhelm Hankel und Karl Albrecht Schachtschneider, der vor dem deutschen Verfassungsgericht sowohl gegen die Euro-Einführung im Jahr 1998 als auch gegen den Lissabon-Vertrag und gegen das Griechenland-Hilfspaket geklagt hat.

[adsense:468×60:9459532571]

Ebenfalls dabei ist der neue Star im EU-Parlament, der Brite Nigel Farage, der als Gründer der United Kingdom Independent Party den Austritt seines Landes aus der Europäischen Union anstrebt. Weitere Referenten: die Finanzexperten Max Otte und Walter Eichelburg.

Am Ende der Aktionskonferenz sollen die Teilnehmer eine gemeinsame Abschlusserklärung abgeben. Obwohl die Veranstaltungshalle heute bis auf den letzten Platz gefüllt ist, schweigen die großen Zeitungen Deutschlands die Veranstaltung tot, denn Kritik an Dogmen – und der Euro ist ein Dogma – ist unerwünscht. Mit Unzensuriert.at bleiben Sie informiert.

Zu den Berichten:

Hankel bei Euro-Konferenz: Währung und Staat lassen sich nicht trennen

Farage bei der Euro-Konferenz: Die EU entscheidet, Deutschland zahlt

Hamer bei der Euro-Konferenz: Für Mittelstand und Demokratie

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link