Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Donald Trump Kayne West

Der afroamerikanische Rapper Kanye West (Bildmitte) wird im November gegen Donald Trump und Joe Biden als Präsidentschaftskandidat antreten.

17. August 2020 / 11:03 Uhr

Welchem politischen Lager nützt Kanye-West-Kandidatur?

Die am amerikanischen Unabhängigkeitstag, dem 4. Juli, bekanntgegebene Kandidatur des afroamerikanischen Künstlers Kanye West für die US-Präsidentschaft sorgt für Aufsehen. Der Ehemann Kim Kardashians gilt als Rapper als hochbegabtes Genie und großer Künstler seiner Generation. Als Kandidat wendet er sich vor allem an junge Afroamerikaner und will ihnen als Symbol Selbstbewusstsein und Stärke vermitteln.

Gegner des amtierenden republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump sehen in Kanye aber eher eine Schützenhilfe gegen die US-Demokraten und deren Kandidaten Joe Biden. Biden hofft vor allem auf afroamerikanische Stimmen beim Wahlgang im November 2020 fürs Weiße Haus.

Auch etliche andere Exoten steigen gegen Trump ins Rennen

Spekulationen über eine versteckte Allianz zwischen Trump und West kamen in der Öffentlichkeit zuletzt Anfang August auf. Damals besuchte Trumps Schwiegersohn Jared Kushner den Künstler in Colorado. Doch Kanye ist längst nicht der einzige Mit-Konkurrent für Trump und Biden . Vielmehr tummeln sich eine Reihe von Exoten und Randgruppen-Kandidaten auf den Listenplätzen neben Trump und Biden.

Neben West wollen auch noch Rocky de la Fuente, Jo Jorgensen und Howie Hawkins ins Weiße Haus einziehen. Während Rocky de la Fuente ebenfalls aus der Republikanischen Partei stammt, vertritt Jorgensen die Libertäre Partei und Hawkins die Grünen. Weitere Kandidaten stammen aus dem sozialistischen Lager und diversen Splittergruppen, die vom Alkoholverbot bis zur Drogenliberalisierung verschiedene Strömungen repräsentieren. 

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

Politik aktuell

29.

Nov

11:31 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player