Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Polizei nimmt Frau fest

Ein verurteilter Tschetschene erhält in der Steiermark Polizeischutz. Nun geht es für das Unschuldslamm anscheinend abermals ins Gefängnis.

21. April 2021 / 14:06 Uhr

Verkehrte Welt: Mehrfach verurteilter Tschetschene steht unter Polizeischutz!

Wie eine große steirische Tageszeitung heute online berichtet, steht im steirischen Kapfenberg ein Tschetschene unter Polizeischutz. Dieser soll mehrfach im Internet gegen den tschetschenischen Präsidenten Ramzan Kadyrow gehetzt haben und schwebt deshalb möglicherweise in Gefahr. Bereits in der Vergangenheit sorgte die Polizeipräsenz in der beschaulichen Wohnsiedlung für Irritationen.

 Wolf im Schafspelz

Ungewöhnlich ist die Causa deshalb, weil der Schützling selbst einiges auf dem Kerbholz hat. So soll er derzeit abermals eine Haftstrafe antreten müssen, die letzte verbüßte er für einen begangenen Betrug. Laut Medienberichten sind noch neun Monate abzusitzen. Gestern, Dienstag, wurde der Tschetschene von der Polizei an einen unbekannten Ort verbracht, ein neuerlicher Gefängnisaufenthalt ist demnach nicht unwahrscheinlich.

 Polizei-Kräfte unnötig gebunden

Den steirischen Freiheitlichen stößt der Fall sauer auf. FPÖ-Nationalratsabgeordneter und -Sicherheitssprecher Hannes Amesbauer sieht in der Schutzaktion die Auswüchse der unkontrollierten Einwanderung der vergangenen Jahre:

Dass personelle Ressourcen der Polizei dafür aufgewendet werden müssen, einen Vorbestraften zu schützen, der im Internet selbst Hass verbreitet, ist nicht nachvollziehbar. Kosten für den Steuerzahler verursacht der Tschetschene offenbar nicht nur durch den angeordneten Polizeischutz, sondern auch durch seine permanenten Haftaufenthalte!

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Politik aktuell

30.

Sep

14:51 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Wenn Sie dieses Youtube-Video sehen möchten, müssen Sie die externen YouTube-cookies akzeptieren.

YouTube Datenschutzerklärung

Share via
Copy link