Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

„2G“ soll auch in Deutschland kommen. Auf einer Plattform haben schon mehr als 200.000 dagegen unterschrieben.

8. November 2021 / 19:34 Uhr

Auch Deutschland plant „2G“ – Hunderttausende unterschreiben bereits dagegen

Nicht nur in Österreich, sondern auch im Nachbarland Deutschland wird die sogenannte „2G-Regel“ Schritt für Schritt eingeführt. Bereits am 9. November – also morgen – soll „2G“ in Bayern gelten. Es gibt Stimmen, die bereits ein bundesweites Nachziehen fordern. Karl Lauterbach – er ist so etwas wie der „Spaßvogel Deutschlands“ – meinte, dass je früher 2G eingeführt werde, desto kleiner würde die Welle werden.
Regelung gegen deutsches Gesetz zu Menschenwürde?
Noch nicht einmal eingeführt, haben auf der Internetseite Change.org bereits mehr als 200.000 Menschen gegen 2G mit einer Unterschrift protestiert. Die Betreiber der Plattform meinen, dass die Petition zu jenen gehören werde, die am meisten unterschrieben wurde. Der Initiator beruft sich außerdem auf das deutsche Gesetz, in dem es lautet, dass die Würde des Menschen unantastbar ist. Daher dürfe es nicht sein, dass Menschen, die nicht geimpft sind bzw. sich nicht impfen können, ausgegrenzt werden.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

26.

Nov

21:06 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player