Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Die baltischen Staaten scheinen die britische Außenministerin Truss zu verwirren: Sie wähnt diese jenseits des Schwarzen Meeres.

9. Februar 2022 / 16:27 Uhr

Britische Außenministerin Truss glaubte, Baltikum läge am Schwarzen Meer

In einem peinlichen Pressegespräch äußerte sich die britische Außenministerin Liz Truss über die „Baltischen Verbündeten auf der anderen Seite des Schwarzen Meeres“. Das Baltikum liegt dabei in Wirklichkeit rund 1.000 Kilometer weiter nördlich an der Ostsee.
Unfassbarer Geographie-Fehler
Wie Unser Mitteleuropa berichtet, ging es in dem Pressegespräch mit Außenministerin Truss (Konservative Partei) um den Russland-Konflikt. Mit Blick auf die drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen (alle NATO-Mitglieder) wollte Truss diesen die Unterstützung Großbritanniens versichern. Dabei unterlag ihr ein unfassbarer Geographie-Fehler. Sie sagte:

London versorgt seinen baltischen Verbündeten auf der anderen Seite des Schwarzen Meeres und bietet ihnen zusätzliche Unterstützung an.

Völlig unwürdig für ihr Amt
Wie bekannt ist, befindet sich das Baltikum nicht am Schwarzen Meer, sondern an der Ostsee rund 1.000 Kilometer weiter nördlich. Entweder dachte Truss daher, dass sich das Baltikum im Umfeld der Südukraine befinde, oder sie verwechselte das Schwarze Meer mit der Ostsee. Beides wäre eine unfassbare Peinlichkeit und einer Außenministerin des Vereinigten Königreichs, einem einstigen Weltreich, völlig unwürdig.
Russisches Außenministerium mit heftigem Seitenhieb
Indessen amüsiert sich die russische Politik reichlich über den Wissensfehler von Truss. Das russische Außenministerium kommentierte dazu:

Frau Truss, Ihre Geschichtskenntnisse sind nichts im Vergleich zu Ihren geografischen Kenntnissen. […] Dies ist ein Beweis dafür, dass die Welt vor der Dummheit und Ungebildetheit angelsächsischer Politiker gerettet werden muss.

 

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

Politik aktuell

3.

Dez

08:18 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player