Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Olexij Arestowitsch gilt als Vertreter einer pro-amerikanischen Linie in der Ukraine.

17. März 2022 / 17:43 Uhr

2019: Ukraine-Berater sagte Krieg detailliert voraus

Auf Youtube findet sich ein Video, in dem Selenskyj-Berater Olexij Arestowitsch haarklein voraussagt, wie die erschreckende Eskalation 2022 im Ukraine-Konflikt ablaufen würde. Arestowitsch vertritt dabei die Meinung, dass an einem Krieg gegen das große Nachbarland kein Weg vorbeiführt.
NATO-Beitritt entscheidende Provokation

Wenn wir der NATO nicht beitreten, wird die Ukraine innerhalb von zehn bis zwölf Jahren von Russland geschluckt.

Das sagte Arestowitsch in dem denkwürdigen Interview mit dem ukrainischen TV-Sender Apostroph. Die Ukraine befände sich somit in einem Dilemma, denn sollte es zwischen der Ukraine und der NATO eine Annäherung geben, würde Russland nicht zögern und das Land verwüsten. Eine kriegerische Auseinandersetzung befürchtete Arestowitsch zu 99,9 Prozent in den nächsten drei Jahren, also bis 2022. Als Ziel gibt der Polit-Berater damit an:

Natürlich der Krieg gegen Russland und die Mitgliedschaft in der NATO als Resultat der Niederlage Russlands.

Vorhersage gespenstisch genau
Weiters führt der aus Georgien stammende Ex-Militär den Ablauf einer möglichen Invasion aus. So nimmt er an, dass Russland zuerst mit Luftschlägen starten würde und in Folge von vier Seiten zugleich in das Land am Schwarzen Meer eindringen würde. Dazu sagt er ebenso korrekt vorher, dass Kiew, die Hauptstadt der Ukraine am Dnepr, eines der Hauptziele wäre.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

28.

Nov

10:28 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player