Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Jörg Haider

Hatte Jörg Haider mit der Schildläuse-Warnung eine Vorahnung? Die EU erlaubt jetzt Käferlarven und Grillenpulver in unseren Lebensmitteln.

30. Jänner 2023 / 13:44 Uhr

Insektenmehl im Essen: Vor “Schildläusen im Joghurt” warnte Jörg Haider bereits 1994

Als Jörg Haider im Jahr 1994 von “Schildläusen im Joghurt” sprach, hat man ihn „heruntergedodelt“. Jetzt wird nach EU-Beschluss den Lebensmitteln sogar Insektenpulver beigemengt.

Schildläuse bewirken Erdbeergeschmack

Der damalige FPÖ-Chef Haider erklärte 1994 – wenige Tage vor der Volksabstimmung in Österreich über den Beitritt zur Europäischen Union -, warum er die EU für “lausig” hält. In der ORF-Sendung „Europaforum“ präsentierte er ein Joghurt und sagte zu Lebensmitteln in der Europäischen Union:

…man weiß nicht immer, was man bekommen kann. Ich hab’ mir etwas mitgenommen: Das ist eine Joghurt-Produktion, eine Joghurt-Milch aus spanischer Produktion. Da sind Erdbeeren drauf, da sind aber keine Erdbeeren drinnen. Der Inhalt ist nicht Erdbeeren, sondern der Inhalt sind halt Schildläuse, die den Erbeergeschmack bewirken.

Wenn Sie dieses Youtube-Video sehen möchten, müssen Sie die externen YouTube-cookies akzeptieren.

YouTube Datenschutzerklärung

Insekten als “neuartige Lebensmittel”

Wer hätte sich gedacht, dass 28 Jahre später, nachdem Haider vor Schildläusen im Joghurt gewarnt hatte, plötzlich Insekten in der EU als „neuartige Lebensmittel“ gelten. Der gelbe Mehlwurm und die europäische Wanderheuschrecke haben bereits im Jahr 2021 die Zulassung erhalten. Wie berichtet, wurden mit der Verordnung der EU-Kommission ab 24. Jänner weitere Insekten als Lebensmittel erlaubt: die Hausgrille (Acheta demesticus) und die Käferlarve in Pulverform.

Die Zulassung gilt für eine Vielzahl von Nahrungsmitteln wie Mehrkornbrot, Kekse, Erzeugnisse von Teigwaren, vegetarische Fleischalternativen, Fleisch-Analogen, Pizza, Suppenpulver und vieles mehr.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

4.

Mrz

13:46 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Wenn Sie dieses Youtube-Video sehen möchten, müssen Sie die externen YouTube-cookies akzeptieren.

YouTube Datenschutzerklärung

Share via
Copy link