unzensuriert
Trauner HAK-Schüler: Graue-Wölfe-Fahne sollte nur „Zeichen des Osmanischen Reiches“ sein

Der Unzensuriert-Artikel über die besorgniserregenden Entwicklungen in der Handelsakademie und Handelsschule Traun (Oberösterreich) hat verschiedene Reaktionen hervorgerufen. Während die Direktorin der Schule mit dem Foto ihrer Schüler vor türkischen Fahnen und einer Flagge der extremistischen „Grauen Wölfe“ konfrontiert – sofort versichert hatte, sie werde „pädagogisch geeignete Maßnahmen ergreifen, dass jegliche Form von politischer Agitation unterbunden wird“, sieht ein Schüler keinerlei Rechtfertigungsbedarf.

„Sie wollten zuerst eine grünfarbige Flagge nehmen“

A. Y. kontaktierte Unzensuriert.at via Facebook und gab sich als Mitschüler, sogar Klassenkollege vieler der auf dem Foto Abgebildeten zu erkennen. Zur Fahne der Grauen Wölfe äußerte er sich so:

Die Schüler haben diese Flagge nicht als die Grauen Wölfe oder sonst irgendwas genommen, sondern als Zeichen des Osmanischen Reiches.

Und weiter:

Sie wollten zuerst eine grünfarbige Flagge nehmen, jedoch dass die Farben sich ähnelten, hatten sie sich für diese Flagge entschieden, um das Osmanische Reich zu symbolisieren. (Zahlreiche Fehler aus dem Original der besseren Verständlichkeit wegen korrigiert, Anm.)

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link