Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Die Deutsche Bank soll laut Insider-Informationen vor einem massiven Stellenabbau stehen.

29. Juni 2019 / 10:58 Uhr

Wall Street Journal: Deutsche Bank plant den Stellenabbau von 20.000 Mitarbeitern

Die Alarmglocken könnten auf den Büro-Etagen der Deutschen Bank schrillen, wenn ein Bericht des internationalen Wall Street Journal stimmt. Demnach sollen nicht weniger als 20.000 Mitarbeiter der Deutschen Bank bald auf der Straße stehen. Zitiert wird in der Wirtschaftszeitschrift ein Insider, der wissen will, dass mehr als 20 Prozent der weltweit 91.500 Bankmitarbeiter den blauen Brief bekommen sollen.

Vorstandschef Sewing kündigte harte Einschnitte an

In der Aktionärshauptversammlung der Deutschen Bank Ende Mai hatte Vorstandsvorsitzender Christian Sewing von harten Einschnitten in der Bank gesprochen. Aktuell sollen Gespräche auf höchster Ebene stattfinden, die sich rund um den Umbau des internationalen Geldinstituts drehen. Entscheidungen sollen im Juli fallen, die Deutsche Bank wollte laut Medienberichten aber zu einer möglichen Mitarbeiterreduktion nicht Stellung nehmen.

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

4.

Feb

11:50 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player