Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Ein FPÖ-Wähler verschläft die EU-Wahl, und ein Albtraum scheint Realität zu werden…

13. Mai 2019 / 10:07 Uhr

EU-Video: FPÖ warnt alle, die nicht wählen gehen, vor bösem Erwachen

Viele Österreicher, die FPÖ wählen, neigen dazu, bei der EU-Wahl zu Hause zu bleiben, obwohl die Veränderung auf EU-Ebene jetzt erst recht möglich werden kann. Anlassbezogen wendet sich nun auch der nächste Video-Spot an solche Wähler.

So gut schläft ein Mann, dass er lieber darauf pfeift, wählen zu gehen. Ausgeschlafen hört er im Radio, dass die „Vereinigte Linke“ bei der EU-Wahl einen fulminanten Wahlerfolg feiert. Viel schlimmer allerdings sind die Meldungen, die er dem mit Halbmond versehenen Kurür (Achtung Satire!) entnehmen kann. Auf einmal wird die Türkei Mitglied der EU, der Islam die stärkste Religion in Europa, Rot-Grün bekommt eine satte EU-Mehrheit und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel verkündet die nächste Grenzöffnung.

Ebenfalls muss er zur Kenntnis nehmen, dass Armin Wolf neuer ORF-Chef wird, damit verbunden eine Erhöhung der Fernsehgebühren. „Und ich bin nicht zur Wahl gegangen“, schmeißt der Mann die Zeitung am Tisch (auf der Rückseite erkennt man noch ein SPÖ-Inserat auf Türkisch samt der „EÜ“).

Alles nur ein Traum!

Doch zum Glück. Alles nur ein Albtraum. Der Mann springt aus seinem Bett, hurtig eilt er zum Radio und hört, dass heute der 26. Mai ist. Nicht einmal mit Frühstück im Bauch, sieht man ihn noch die Schuhe anziehen, um die Wohnung Richtung Wahl-Lokal zu verlassen.

Wenngleich Armin Wolf nie im Leben ORF-Chef werden wird: Wer am 26. Mai zu Hause bleibt, könnte in Folge tatsächlich auf EU-Ebene ein böses Erwachen erleben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

30.

Jan

15:24 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player