Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Laut der „APA“ gibt es nicht nur weibliche sondern, auch männliche Konkurrentinnen. Sämtliche Medien übernahmen diesen Gender-Unsinn.

25. August 2018 / 14:36 Uhr

„Männliche Konkurrentinnen“: Genderwahn bei der „APA“

Unlängst hatte Unzensuriert.at über den blamablen Genderwahn beim ORF (Stichwort „Gästinnen“) hingewiesen. Nun sorgt die Austria Presseagentur (APA) für den nächsten Eklat. So wird von den „männlichen Konkurrentinnen“ geschrieben. Berichtet wird über die sogenannte „Luftgitarren-Weltmeisterschaft“, bei der die Japanerin Nanami Nagura als Nummer eins hervorging. In der Meldung der APA heißt es:

Die Japanerin Nanami Nagura hat sich im finnischen Oulu gegen starke männliche und weibliche Konkurrentinnen durchgesetzt und den Titel der Luftgitarren-Weltmeisterin erobert.

Nur wenige Redakteure bemerkten den Unsinn

Richtig wäre – wenn überhaupt – „die männliche und weibliche Konkurrenz“. Der peinliche Satz wurde im Original etwa vom ORF, der Tiroler Tageszeitung, den Salzburger Nachrichten, der Kleine Zeitung aber auch von diversen deutschen Medien übernommen. Andere Redakteure, etwa bei der Wiener Zeitung oder dem deutschen Spiegel, waren offensichtlich klug genug, um auf diesen Fauxpas nicht hereinzufallen.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

7.

Dez

06:49 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player