Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Assads Soldaten kämpfen am erfolgreichsten gegen die IS-Schlächter.

USA

29. Dezember 2014 / 12:05 Uhr

Nur Assads Armee leistet effektive Gegenwehr gegen IS-Dschihadisten

Bei jeder Gelegenheit beschwören die USA die Notwendigkeit einer internationalen Allianz gegen den Islamischen Staat. Rund sechzig Staaten haben sich ihr in den letzten drei Monaten angeschlossen. Mit Angriffen auf der Luft versucht sie, den Vormarsch der IS-Milizen im Irak und in Syrien zu stoppen.

Wesentlich wirkungsvoller als die internationale Koalition operiert jedoch die unter dem Kommando des geschmähten syrischen Präsidenten Baschar al-Assad stehende syrische Armee, die neben den Dschihadisten in dem seit 2011 andauernden Bürgerkrieg auch noch andere Gegner wie die vom Westen mit Waffen unterstützte Freie Syrische Armee bekämpfen muss.

Syrische Armee tötete 4800 IS-Kämpfer in drei Monaten

Dennoch gelang es der syrischen Regierungsarmee in den letzten drei Monaten laut eigenen Angaben, rund 4800 Kämpfer des Islamischen Staats zu töten. Durch die Luftangriffe der US-geführten Koalition kamen im gleichen Zeitraum rund 1120 Dschihadisten ums Leben, berichtet die russische Nachrichtenagentur Sputnik.

Türkei will Assad stürzen und spielt IS in die Hände

Vor diesem Hintergrund erhält der Forderung der Türkei, die internationale Koalition möge sich nicht nur der Bekämpfung des IS, sondern auch der Beseitigung von Syriens Präsident Assad widmen, eine zusätzliche Bedeutung. Die Türkei, die schon länger im Verdacht steht, die mordenden Dschihadisten insgeheim zu unterstützen, tritt somit offen dafür ein, den stärksten und effektivsten verbliebenen Gegner des IS in der Region zu vernichten. Einer weiteren Ausbreitung der islamistischen Mörderbande in Syrien wäre ohne Assads Armee wohl Tür und Tor geöffnet, weigern sich die USA und ihre Verbündeten doch, am Boden in die Kriegshandlungen einzugreifen.

Voriger / nächster Artikel

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

2.

Dez

16:36 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player