Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Foto: Bild:

8. Juni 2014 / 10:45 Uhr

Konsumentenschutzminister Hundstorfer soll Datenschutz bei BAWAG durchsetzen

Neuerlich an die Fersen des zuständigen Konsumentenschutzministers Rudolf Hundstorfer (SPÖ) in Sachen Datenschutz bei der ehemaligen Gewerkschaftsbank BAWAG hat sich der FPÖ-Abgeordneter Heinz Hackl geheftet. Hackl hatte bereits vor zweieinhalb Monaten von Hundstorfer und seinem Regierungskollegen Finanzminister Michael Spindelegger (ÖVP) wissen wollen, was die beiden Ressorts gegen den Datenschutzmissbrauch der BAWAG unternehmen. Konkret ging es damals um die Abfrage von Sozialversicherungsnummern bei Sparvereinsmitgliedern durch die BAWAG.

Während sich Hundstorfer immerhin an der grundsätzlichen Problematik „interessiert“ zeigte, gab sich Spindelegger gänzlich unzuständig. Hundstorfer versprach, die Datenschutzbehörde mit dieser Angelegenheiten in Sachen BAWAG zu befassen. Spindelegger rechtfertigte demgegenüber auch noch die Vorgangsweise der BAWAG, – ein höchst eigenwilliger Standpunkt für einen Finanzminister, der ja auch für die Bankenaufsicht zuständig ist. Unternehmen will der schwarze Finanzminister nichts gegen den Datenschutzmissbrauch.

FPÖ-Nationalrat Hackl fühlt dem Konsumentenschutzminister auf den Zahn

FPÖ-Nationalrat Heinz-Peter Hackl möchte nun dem roten Konsumentenschutzminister erneut auf den Zahn fühlen. Für Hackl stellt sich die Frage, ob dieser sich mit seiner Rechtsmeinung gegenüber Finanzminister Spindelegger durchsetzen kann, oder ob hier die vom Arbeits- Sozial- und Konsumentenschutzministerium (BMASK) Hundstorfers betriebene Konsumentenschutzpolitik wieder einmal „zahnlos“ bleibt.

Von Interesse ist vor allem, wie die BAWAG auf den Datenschutzskandal bei Sparvereinsmitgliedern reagiert. Bisher ist auch unklar, welche anderen Bankinstitute „Grauzonen“ beim Datenschutz im Zusammenhang mit ihren Anlegern haben.

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

30.

Jan

15:24 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player