Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Foto: Bild:

7. Dezember 2013 / 12:12 Uhr

HC Strache möchte erfolgreichen Weg der FPÖ fortsetzen

Im Zentrum des Berichts von HC Strache am 31. Bundesparteitag der FPÖ in der steirischen Landeshauptstadt Graz stand der erfolgreiche Weg der FPÖ seit der Übernahme der Bundesparteiobmannschaft durch seine Person im Jahr 2005. Strache wies darauf hin, dass die FPÖ zur Stammwählerpartei geworden sei, da fast drei Viertel der Wähler aus der Nationalratswahl 2008 auch 2013 der freiheitlichen Gesinnungsgemeinschaft wieder ihr Vertrauen geschenkt haben. Vor allem die Nummer eins bei den Jungwählern und den Leistungsträgern bei der Wahl 2013 sieht HC Strache als gute Basis für den weiteren Erfolgsweg.

Die Ausgrenzungspolitik von Faymann und der SPÖ sieht HC Strache als gescheitert, da der amtierende Bundeskanzler durch diese Art der Politik zum erfolglosesten Parteiobmann in der Geschichte der Sozialdemokratie geworden sei. Dem setzt die FPÖ die Themenführerschaft in der Sozial-, Wirtschafts-, Finanz- und Sicherheitspolitik entgegen. Dazu kommt eine starke Personaldecke: “Wir haben so viele ausgezeichnete Persönlichkeiten, dass wir Tage brauchen würden, sie aufzuzählen. Jedenfalls haben wir jederzeit bessere Persönlichkeiten in unseren Reihen, als Rot und Schwarz derzeit in der Bundesregierung haben.”

EU-Wahl als nächster Meilenstein

Neben der bereits am 25. Mai 2014 stattfindenden EU-Wahlen sieht HC Strache die kommenden Wahlen auf Landes- und Gemeindeebene als nächste Meilensteine für die FPÖ. Eine ganz besondere Bedeutung kommt für den freiheitlichen Bundesparteiobmann der Wiener Landtags- und Gemeinderatswahlen 2015 zu: “Wien wird 2015 die Mutter aller Schlachten sein, da wird es darum gehen, ob wir Rot-Grün abwählen und sogar über 30 Prozent kommen.”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit überwältigender Zustimmung von 96,3 Prozent der Delegierten wurde Strache in Graz als Bundesparteiobmann der FPÖ bestätigt. Er übt dieses Funktion seit 2005 aus.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

22.

Feb

16:34 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Wenn Sie dieses Youtube-Video sehen möchten, müssen Sie die externen YouTube-cookies akzeptieren.

YouTube Datenschutzerklärung

Share via
Copy link