Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Jan Böhmermann

Jan Böhmermann bolzt mit dem verbalen Vorschlaghammer gegen Österreich.

ZDF

31. August 2019 / 09:04 Uhr

Deutscher Brutal-Satiriker Jan Böhmermann will „Strache brennen sehen“

Der bundesdeutsche Brutal-Satiriker Jan Böhmermann hat wieder einmal zugeschlagen. In einem Teaser für die neue „Neo Magazin Royale“-Staffel des ZDF schießt er sich erneut auf Heinz-Christian Strache ein und lässt ihm ausrichten:

Heinz-Christian Strache, was ist los, wo bist du? Ich will dich brennen sehen.

Damit nicht genug, möchte Böhmermann auch noch neuer SPD-Chef werden und behauptet in der Öffentlichkeit, ihm wäre Willy Brandt im Traum erschienen und hätte ihn dazu aufgefordert.

Böhmermann mischte schon bei Ibiza-Video mit

Bereits im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Ibiza-Videos mischte Böhmermann kräftig mit und attackierte Österreich und den ehemaligen Vizekanzler Strache. Der Brutal-Satiriker, dem der öffentlich-rechtliche Rundfunk auf ZDF Neo gebührenfinanziert große Breitenwirksamkeit einräumt, teilt politisch immer wieder aus – und zwar immer gegen rechts. Ein besonderer Dorn im Auge scheinen ihm die politischen Verhältnisse in Österreich zu sein, die er in besserwisserischer „Herrenreitermanier von Links außen“ kommentiert und kritisiert.

Dass Böhmermann eher Politagitator statt Satiriker ist, entlarvte auch der großer und echte Satiriker Harald Schmidt. Er nannte  Böhmermann nach der Ibiza-Aktion eine „Krawallschachtel und keinen Satiriker“.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Politik aktuell

27.

Feb

21:40 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Wenn Sie dieses Youtube-Video sehen möchten, müssen Sie die externen YouTube-cookies akzeptieren.

YouTube Datenschutzerklärung

Share via
Copy link