Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Coronavirus-Seuche: Tirols ÖVP-Landeshauptmann Günther Platter gerät von Tag zu Tag mehr in Argumentationsnotstand wegen des Behördenversagens in seinem Bundesland.

1. April 2020 / 11:48 Uhr

„Causa Ischgl“: ÖVP-Landeshauptmann Platter tritt Flucht nach vorne an

Die sogenannte „Causa Ischgl“ im Zusammenhang mit der Coronavirus-Seuche und mutmaßlichem Behördenversagen ist um eine politische Facette reicher. Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter tritt jetzt die Flucht nach vorne an und macht sich auf die Suche nach Schuldigen. Platter, nicht nur in der mittelbaren Bundesverwaltung für die Bekämpfung des Coronavirus zuständig, sondern auch gleichzeitig Tourismuslandesrat in Tirol, schießt sich jetzt auf den Tourismusverband Ischgl (TV Ischgl) ein. Im Zentrum von Platters „Aufklärungsoffensive“ steht ein interessanter E-Mail-Verkehr zwischen einer niederländischen Touristin und dem TV Ischgl.

Die Niederländerin soll auf der Grundlage von Informationen der Gesundheitsbehörden auf Island einen Kontakt mit den Ischgler Touristikern hergestellt haben, um diese frühzeitig vor einem Risiko der Ausbreitung des Coronavirus zu warnen. Dies soll ohne Konsequenzen geblieben sein.

Urlaubsverlängerung von Gästen in anderen Ski-Orten im Fokus

Auch eine mutmaßliche Urlaubsverlängerung von Gästen, die aus Ischgl und anderen Orten nach dem zwangsweisen Ende der Saison in andere Landesteile transferiert worden sein sollen, steht im Raum. Hat das tatsächlich stattgefunden, dann werden sich die Verantwortlichen wohl nach dem Epidemiegesetz zu verantworten haben.

Aber auch die Vorgänge im Bundes-Krisenstab im Gesundheitsministerium, in der Tiroler Landesregierung und in den Bezirkshauptmannschaften im Umgang mit der Coronavirus-Seuche könnte noch zu politischen und strafrechtlichen Folgen führen.

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

Politik aktuell

27.

Jan

07:24 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player