Eine chinesische Virologin vermutet den Ursprung des Coronavirus in Wuhan.

Foto: U.S. Centers for Disease Control / Wikimedia (PD US Government)
Chinesische Virologin bestätigt Labor-Ursprung von Covid-19

Neue Nahrung bekommen die Gerüchte, wonach das Coronavirus seinen Ursprung in einem biologisch-medizinischen Labor in der chinesischen Metropole Wuhan habe. Die Virologin Li-Meng Yan spricht jetzt von konkreten Beweisen für diese Annahme.

In einem Interview in der Sendung „Loose Women“ des britischen Fernsehsenders ITV verweist die im April aus China in die USA geflohene Wissenschaftlerin, dass sie über konkrete Informationen lokaler Ärzte aus Wuhan und des chinesischen Zentrums für Seuchenprävention CDC verfüge, wonach das Wuhan-Forschungsinstitut die Basis der Coronavirus-Pandemie sei.

China will Herkunft vertuschen

Die Virologin geht davon aus, dass China und seine kommunistischen Machthaber die Herkunft des Coronavirus aus machtpolitischen Gründen einfach vertuschen wollen.

Yan war selbst in der Virus-Forschung in China tätig gewesen. Dabei sei mit einem Sars-ähnlichen Virus in Wuhan experimentiert worden. Als sie bei ihren Forschungen erkannt habe, dass sich das Virus exponentiell verbreite, sei ihr angeordnet worden, sich ruhig und vorsichtig zu verhalten. Die Forschungsarbeiten seien dann „offiziell“ eingestellt worden und sie musste schlussendlich als „Geheimnisträgerin“ aus China flüchten.

Yan hat Angst vor chinesischen Häschern

Seit April, als sie über Honkong in die USA geflüchtet ist, fürchtet sie sich vor einem chinesischen Zugriff. Geheimnisträger, die mit ihren Informationen an die Öffentlichkeit gehen, werden in China entweder ausgeschaltet oder verschwinden für lange Zeit oder für immer hinter Gefängnismauern.

Da es ist sich bei der mutmaßlichen Herkunft des Coronavirus aus Wuhan um ein Staatsgeheimnis Nummer Eins für China handeln dürfte, wären die Repressionen gegen Yan wohl sehr massiv.

Coronatest

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link