FPÖ startet heute mit eigenem TV-Magazin

Die FPÖ produziert ab sofort eine eigene Fernsehsendung. Das FPÖ-TV-Magazin präsentiert wöchentlich spannende Beiträge und Reportagen aus Politik und Gesellschaft. Die von Lisa Ullmann moderierte Sendung erscheint immer donnerstags um 11 Uhr unter der Internetadresse tv.fpoe.at oder im Youtube-Kanal „fpoetvonline“ und ab sofort jederzeit abrufbar.

In der ersten Sendung stellt FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl das Projekt FPÖ-TV vor, das auf die höchst erfolgreiche Arbeit der Freiheitlichen im Internet und den sozialen Medien aufbaut. Ein weiteres Thema ist das ORF-Sommergespräch, das HC Strache mit Armin Wolf führte. Der Moderator entpuppte sich als ungewohnt kamerascheu, als er einmal nicht im Staatsfernsehen, sondern im FPÖ-TV auftreten sollte. Das FPÖ-TV-Magazin berichtet auch über das Urteil des deutschen Bundesverfassungsgerichts zum ESM-Vertrag, das dafür gesorgt hat, dass die dunklen Wolken der Schuldenkrise jetzt auch über Österreich liegen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link