Großdemo gegen die EU am 26. Oktober

Zu einer Demonstration gegen die EU ruft eine überparteiliche Plattform auf. Stattfinden wir die Kundgebung am 26. Oktober 2012 ab 14 Uhr auf dem Wiener Stephansplatz. Unter dem Motto "Österreich wird frei" soll für einen Austritt aus dem ESM, dem Euro und der Europäischen Union geworben werden.

Die Plattform aus zahlreiche Initiativen tritt in ihrem Forderungskatalog für ein "neutrales Österreich mit echter, direkter Demokratie- ganz nach dem Muster der Schweiz ein." Darüber hinaus wendet man sich gegen den Eurorettungschirm, die Einführung der Gentechnik, das Sinken der Reallöhne, sowie steigende Kriminalität und die Überwachung der Bürger. Unter anderem wird zur Untermauerung der Forderungen auch Heinrich Böll zitiert: "Freiheit wird nie geschenkt, immer nur gewonnen."

Prominente Unterstützer der Anti-EU-Demonstration

Die Anliegen der Anti-EU-Demonstration werden von prominenten Mitstreitern unterstützt, unter anderem dem Vorstand des Mittelstandsinstituts Niedersachsen, Eike Hamer; dem ehemaligen ÖVP-Justizminister Hans Richard Klecatsky, sowie dem bekannten Agrarökonomen Heinrich Wohlmeyer. Die Veranstalter hoffen auf mehrere tausend Teilnehmer.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link