Afrikaneraktivist möchte Mohrenbräu abschaffen

21. November 2012 - 16:42

Eigenartige Blüten treibt das Gewerbe der „Political Correctness“ im Westen Österreichs. Der aus Kamerun stammende Simon Inou, in manchen Medien als „Journalist und Medienkritiker“ betitelt, hat sich nun auf die Vorarlberger Mohrenbrauerei eingeschossen. Er möchte mit einer Kampagne erreichen, dass die  Traditionsbrauerei ihr Produkt Mohrenbräuverschwinden lässt. Inou und seine Anhänger stören Name und Etikett des Traditionsbiers. Sie qualifizieren es ohne sachlichen Grund als „rassistisch“ und möchten die Marke durch den Namen „No Mohr“ ersetzten.

Affenbrotbaum statt Mohrenkopf

Der Afrikaner-Aktivist Inou möchte Namen und Logo des Traditionsbiers beseitigen. Statt des traditionellen Mohrenbräu mit dem Mohrenkopf soll der Affenbrotbaum zukünftig die Bierflaschen zieren. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern hat Inou bereits ein Alternativlogo ausgearbeitet, das unter dem wenig ansprechenden Produktnamen „No Mohr“ zukünftig den Bierabsatz begleiten soll. Die Verantwortlichen in der Mohrenbrauerei wollen von dieser Einmischung in ihre Geschäftspolitik allerdings nichts wissen.

Mohrenbräu hat keine afrikanische Wurzeln

Inou scheint aber in seinem politisch korrekten Ansinnen ganz übersehen zu haben, dass das Mohrenbräu keinerlei Bezug zu Afrika oder den Afrikanern hat. Ein Blick auf die Homepage der Dornbirner Traditionsbräuerei hätte genügt, die künstliche Aufregung abzukühlen. Die Brauerei gibt sich pragmatisch und erklärt Namen und Logo des Biers folgendermaßen:

1784 eröffnete Herr Josef Mohr in Dornbirn eine Gaststätte mit angeschlossener Brauerei. Herr Mohr nannte das Haus "Zum Mohren" und verwendete hierfür das Familienwappen, welches einen Mohr abbildete. Am 1. Mai 1834 übernahm Franz-Anton Huber die Gaststätte samt Brauerei und da es sich um eines der beliebtesten Häuser in der Stadt handelte, beschloss er den Namen beizubehalten. Seit diesen Tagen steht nun der "Mohr" für unser Bier und ist in Vorarlberg gleichzeitig ein Synonym für Tradition, Heimat und soziales Engagement. Die Marke "Mohrenbräu" ist seit über 200 Jahren fixer Bestandteil im Vorarlberger Leben. Unser "Mohr" hat Sympathiewerte wie kaum eine andere Marke in unserer Region und ist über die vielen Jahre zu einem Kulturgut geworden. Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass es für "Nicht-Vorarlberger" im ersten Moment überraschend sein mag. Betrachtet man es jedoch unter dem Gesichtspunkt, dass wir für unseren wertvollsten Besitz - unsere Marke - seit über 200 Jahren den Mohren verwenden, lässt dies den Einsatz sicherlich in einem anderen Licht erscheinen.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.