Roter Bürgermeister Klaus Wowereit zum peinlichsten Berliner gekürt

Zum peinlichsten Berliner wurde der amtierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) gekürt. Diese Auszeichnung verlieh ihm das Berliner Stadtmagazin Tip, das eine solche Wahl immer zum Jahreswechsel durchführt. Neben Wowereit kamen unter den Top 100 der peinlichsten Berliner unter anderem auch noch Johannes Ponader von der Piratenpartei, Flughafenchef Rainer Schwarz oder der FDP-Bundestagsabgeordnete Martin Lindner zu diesen höheren Weihen.

Peinlicher Wowereit wegen Flughafenbaudebakel ausgezeichnet

Das Flughafendebakel Berlin-Brandenburg zieht nun auch satirisch seine Kreise. Berlins roter Bürgermeister Wowereit ist vom Stadtmagazin Tip zum peinlichsten Berliner des Jahres gekürt worden. Der Regierende Bürgermeister landete als "Der Überflieger" auf dem Titel des Stadtmagazins und dem ersten Platz der Floptop 100. Der rote Berliner Bürgermeister war schon in früheren Jahren immer wieder auf der Peinlichstenliste aufgetaucht. Durch die Bauverzögerungen rund um den Flughafen Berlin-Brandenburg hat er es nun auf den ersten Platz geschafft. Gesellschaft leisten ihm unter anderem Flughafenchef Rainer Schwarz als „Startblocker“ oder Ex-Flughafentechnikchef Manfred Körtgen. Komplettiert wird die Liste von CDU-Chef Frank Henkel, der als „Innendilettant“ den fünften Rang erzielte, oder dem FDP-Politiker Lindner, der sich im Fernsehen zur Legalisierung des Kiffens bekannte.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link