Unzensuriert-Jubiläum: Vor vier Jahren erschien der erste Artikel

Heute ist Unzensuriert-Jahrestag. Vor genau vier Jahren, am 19. Februar 2009, startete dieses Online-Medienprojekt mit dem ersten Artikel. Der Dritte Nationalratspräsident Martin Graf stellte damals seine Sicht der Vorgänge dar, die zu seinem Abschied aus dem Forschungszentrum Seibersdorf geführt hatten. Unzensuriert.at veröffentlichte den Mitschnitt einer Aufsichtsratssitzung, in der dessen Vorsitzender Rainer Wieltsch das von Graf errungene Nationalratsmandat plötzlich als unvereinbar mit seiner Tätigkeit in Seibersdorf erachtete – nachdem ihm zuvor versichert worden war, die Kandidatur sei für das Unternehmen unbedenklich.

Vom kleinen Blog zur Internet-Zeitung

Wahrheiten wie diese wollten die etablierten Medien – damals voll im Kampagnenmodus gegen Graf – nicht schreiben. Der Dritte Nationalratspräsident schuf daher sein eigenes Medium und initiierte Unzensuriert.at – eine Entscheidung, die den Startschuss zu einer Erfolgsgeschichte darstellte. In vier Jahren entwickelte sich aus einem kleinen Blog eine Internet-Zeitung, die heute umfassend über die wesentlichen Themen aus Politik und Gesellschaft berichtet – und zwar auch über jene, die im Mainstream ausgeblendet, umgedeutet oder gänzlich totgeschwiegen werden. Ebenso ignoriert wird meist das Faktum, dass Unzensuriert.at längst nicht mehr „Martin Grafs Homepage“ ist und er schon gar nicht Autor sämtlicher hier erscheindender Artikel, wie manche Medien das nach wie vor unterstellen, ob aus Recherchefaulheit oder mit Absicht.

Die in Zahlen gegossene Unzensuriert-Bilanz sieht am heutigen Jahrestag so aus: Gestartet sind wir mit etwa 10.000 Seitenaufrufen pro Monat – ein Wert, den wir heute locker pro Tag erreichen. Etwa 5000 Artikel haben wir veröffentlicht, die gemeinsam mehr als 10 Millionen Mal aufgerufen wurden. 12.000 Verweise sind von anderen Seiten auf Unzensuriert-Artikel gesetzt worden. Unsere Leserschaft wächst beständig und ganz ohne teure Werbekampagnen, weil sich herumspricht, dass hier kritischer Journalismus stattfindet. Neben der Internet-Zeitung erscheint im dritten Jahrgang auch das vierteljährliche Unzensuriert-Magazin, dazu wurden 9 Bücher verlegt.

Buchpräsentation zum Jubiläum

Das Jubiläum feiern wir heute mit einer ganz besonderen Veranstaltung. Um 19 Uhr findet in den Räumen des Wiener Akademikerbundes die Präsentation des Buches „Weder Hure noch Sklavin – Frauen und Islam“ statt. Der Besuch ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Buchpräsentation „Weder Hure noch Sklavin – Frauen und Islam“
Wann? Dienstag, 19. Februar 2013, 19 Uhr
Wo? Wiener Akademikerbund, Schlösselgasse 11, 1080 Wien
Einlass nur nach vorheriger Anmeldung unter: veranstaltung@unzensuriert.at

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link