Faymann ist ein „Mädchen“ und Glawischnig eine „Liebhaberin“

Warum Kanzler Werner Faymann (SPÖ) so ist, wie er eben ist, sagt uns jetzt eine aktuelle Studie von „Marketagent.com“. In einer Online-Umfrage wurden 1000 Österreicher gefragt, welche Eigenschaften sie den Politikern zuschreiben und welchen Archetypen sie diesen zuordnen würden. Faymann wird von den Befragten als „unschuldig/rein“ und „lieb/nett“ charakterisiert. Damit entspreche er dem Archetyp „Das Mädchen“.

Dieser Typus wolle „vor allem geliebt werden und einfach nur glücklich sein“. Das Mädchen Faymann passt somit gut zur „Liebhaberin“, als welche laut Umfrage Grünen-Chefin Eva Glawischnig wahrgenommen wird. Dass es zwischen den beiden nicht allzu kuschelig wird, dafür sorgt FPÖ-Obmann HC Strache. Er ist ein „Krieger“.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link