Frankreich stellt Gratis-Abtreibungen zur Verfügung

Seit dem 1. April soll es jeder Frau in Frankreich möglich sein, vollkommen kostenfrei eine Abtreibung vollziehen zu lassen. 100  Prozent der Kosten sollen durch den französischen Staat ersetzt werden, wie france24.com berichtet. Schon bisher konnten 80 Prozent der Kosten dem französischen Steuerzahler zur Last gelegt werden.

Die Kosten einer Abtreibung können bis zu 450 Euro betragen, man schätzt die Anzahl der jährlichen Schwangerschaftsabbrüche auf 220.000. Somit werden in Zukunft rund 99 Millionen des jährlichen Budgets in Abtreibungen investiert – vorausgesetzt, die komplette Kostenübernahme spornt nicht noch mehr Frauen dazu an, ihre Schwangerschaft zu beenden.

Gratis Verhütungsmittel für Jugendliche

Abtreibungen in diesem Umfang zu fördern, war ein erklärtes Ziel und Wahlversprechen des französischen Präsidenten Hollande. Weiters übernimmt der Staat die Kosten für Verhütungsmittel für alle Mädchen zwischen 15 und 18 – laut Regierungssprechern hofft der Staat darauf, dass dies die Anzahl der ungewollten Schwangerschaften und somit auch der Abtreibungen wieder senkt.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link