RTL Belgien entlässt Moderator wegen Kritik an integrationsunwilligen Zuwanderern

Achtung: Kritik am Verhalten von Zuwanderern, die Sie bedrohen, kann zum Verlust ihres Arbeitsplatzes führen! Diese Erfahrung musste am Wochenende der beliebte Wettermoderator des Senders RTL Belgien, Luc Trullemans, machen.

Trullemans durchquerte letzten Freitag mit seinem Auto auf dem Weg zum Fernsehsender einen Brüsseler Stadtteil mit hohem Ausländeranteil, als er von einem anderen PKW bedrängt wurde. Offensichtlich war Trullemans dem anderen Verkehrsteilnehmer zu langsam unterwegs. Bald überholte der andere Wagen und begann, ihn durch wiederholtes Abbremsen und Beschleunigen aktiv zu behindern, worauf der Moderator den Verkehrsrowdy anhupte. Das hätte er besser nicht getan. Die vier Insassen des anderen Autos stiegen aus und begannen ihn zu beschimpfen und zu bedrohen. Trullemans beschreibt die Aggressoren als südländische Typen in traditionellen arabischen Gewändern. Als er der wütenden Aufforderung der Zuwanderer, aus seinem Fahrzeug auszusteigen, nicht nachkam, schlugen sie auf das Auto ein und titulierten ihn als kleinen Belgier, der ihnen in ihrem Stadtgebiet keine Belehrungen zu erteilen hätte. In der Folge wurde der Moderator von ihnen bis zum Fernsehsender verfolgt.

Auf Facebook dem Ärger Luft gemacht

Facebook-EintragVon diesem Erlebnis geschockt und verärgert, verfasste Trullemans auf seinem Facebook-Account unter dem Motto „intégrez-vous ou dégagez“ (Integriert euch oder fahrt ab) einen Text, in dem er seinem Ärger über das Verhalten von integrationsunwilligen Zuwanderern in Belgien Luft machte. Zusätzlich veröffentlichte er ein Foto mit Orientalinnen unter dem Titel „Französinnen heute“ und ein Comic-Bild, das einen Europäer unter Arabern zeigt, mit dem Titel „Tintin in Frankreich“. Trullemans Originalbeitrag ist auf seiner Seite nicht mehr ersichtlich.

Kein Verständnis für den Ärger des Moderators zeigte sein Arbeitgeber. Der Fernsehsender bezeichnete den Beitrag als inakzeptabel, rassistisch und islamophob und teilte Trullemans die Suspendierung mit. Erschrocken über die Folgen seines Facebook-Textes, veröffentlichte der Wettermann bereits eine Entschuldigung mit dem Tenor, kein Rassist zu sein.

Moslems begrüßen Rauswurf des Moderators

Während eine Petition zur Wiedereinstellung des Moderators bereits 4000 Unterstützer hat, begrüßt die Plattform „Muslims Rights Belgium“ Trullemans sofortige Entlassung.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link