Arbeit und gute Zinsen: Häftlinge verdienen Millionen

Rund 100 Euro pro Tag oder 3000 Euro pro Monat kostet jeder Strafgefangene die Republik. Ein Teil dieses Geldes landet auf den Rücklagenkonten der Häftlinge – und wird dort besser verzinst als auf jedem Sparbuch, das unbescholtenen Bürgern angeboten wird.

Auf aktuell 5.065 Rücklagenkonten von Strafgefangenen lagen per 1. Jänner 2013 rund fünf Millionen Euro. Am reichsten ist die Häftlingsgemeinschaft, die in Krems-Stein einsitzt, gefolgt von den Häfenbrüdern in Graz-Karlau und Garsten. Dies brachte FPÖ-Nationalrat Christian Lausch, selbst Justizwachebeamter, durch eine parlamentarische Anfrage an Justizministerin Beatrix Karl (ÖVP) an die Öffentlichkeit.

Millionenvermögen aus Arbeitstätigkeit

Die auf den Rücklagenkonten der Häftlinge gesparten Summen speisen sich aus der Abgeltung von Arbeitstätigkeiten. Das Geld soll den Häftlingen nach der Haftentlassung als Startkapital dienen. Die Häftlinge in Krems-Stein konnten ihr Vermögen auf den Rücklagenkonten allein von 2012 bis 2013 um rund 150.000 Euro auf 1,26 Millionn mehren. In Garsten erhöhte sich das Häftlingsvermögen von 550.000 auf 600.000 Euro. In Sonnberg stieg es von 290.000 auf 320.000 Euro an. Vergleichsweise „arme Kirchenmäuse“ sind die Häftlinge in Wiener Neustadt, deren Rücklagevermögen von 14.000 auf 4.000 Euro zusammengeschmolzen ist.

Traumzinsen für Häftlingsvermögen durch „Tarifanpassungen“

Die Verzinsung dieser Gelder ist beachtlich. Während den Arbeitnehmern in Freiheit Inflation und Minizinsen ihre Gehälter auf den Lohnkonten zusammenschmelzen lassen, genießen die Häftlinge auf ihre Rücklagen eine jährliche „Tarifanpassung“, die 2012 die Traumverzinsung von 3,62 Prozent gebracht hatte. Allein in den letzten zehn Jahren kostete dieses Verzinsungssystem die Justizverwaltung 1,1 Millionen Euro.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link