Islamisten plündern Europäer bewusst aus

9. Juni 2013 - 10:30

Die britische Tageszeitung Sun hat einen Reporter in eine Moschee eingeschleust. Dieser hat enttarnt, dass dort offen propagiert wird, wovor die patriotischen Parteien schon lange warnen und dafür den Vorwurf des Rechtsextremismus erhalten: Islamisten wandern gezielt in europäische Städte ein, um sie zu übernehmen und den "Ungläubigen" ihr Geld abzuziehen.

Der Prediger Anjem Choudary machte sich in seiner Ansprache über die Lebensweise der Briten offen lustig: "Ihr findet Menschen, die das ganze Leben damit beschäftigt sind zu arbeiten. Sie wachen um 7 Uhr auf und gehen um 9 Uhr zur Arbeit. Sie arbeiten acht, neun Stunden am Tag. Sie kommen um sieben Uhr abends nach Hause, schauen fern, und machen das 40 Jahre ihres Lebens. Und wir lassen uns von ihnen aushalten", wird er von der Seite katholisches.info zitiert. Er bezieht in einem Jahr rund 30.000 Euro an Sozialhilfe, und fordert seine Glaubensbrüder dazu auf, es ihm gleichzutun.

"Wir sind wie ein Tsunami, der über Europa hinwegfegt"

Die Prediger hingegen arbeiten nur an wenigen Tagen im Jahr - "Den Rest des Jahres sind wir mit dem Dschihad beschäftigt, weil es normal und richtig für uns und für euch ist, Geld von den Kuffar [Ungläubigen] zu nehmen, während wir daran arbeiten, die zu besetzen". In einer anderen Predigt freute sich Choudary über die Islamisierung Europas: "Jetzt nehmen wir uns Birmingham und bevölkern es. Brüssel ist zu 30 Prozent islamisch, Amsterdam zu 40 Prozent, Bradford zu 17 Prozent. Wir sind wie ein Tsunami, der über Europa hinwegfegt. Und das ist erst der Beginn. Die Realität ändert sich. Demokratie, Freiheit, Laizität sind nur Ideen der Kuffar, die wir beseitigen müssen."

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

379
398

Merkt man spätestens, wenn einem in Wien ein Bundesdeutscher das Bier serviert.
Selbst die nutzen das schon schamlos aus!

498
311

Nach 10 Jahren Beitragspflicht haben die Zuwanderer erst den vollen Zugang zu den Sozialleistungen! Und das natürlich nur aliquot!

Wenn die für ihre Sozialhilfe ARBEITEN müssten.. dann wären diese Zuwanderer recht schnell wieder weg!

Dazu "Zero tolerance Law" und das "three strikes law" und wir hätten viele Zuwandererprobleme nicht mehr.

Dass die Gutis und deren linke Erfüllungsgehilfen in der EU und auch in den einzelnen Staaten bei dieser Regelung aufschreien werden, dürfte wohl klar sein... aber das halten wir aus!

Ist halt Pech für die GutmenschIndustrie... wenn sie ihre Klientel und damit die Existenzberechtigung (die sie eigentlich nie hatte) verliert..

522
310

Ausweisen, Vermögen kassieren, soweit dies widerrechtlich angeeignet. Staatsschutz in Gang setzen, Grenzen schließen und alle Familienmitglieder in ihre Ursprungsländer zurückschicken. Wir können uns diese Zustände nicht leisten und müssen dafür Sorge tragen, dass in unserer EU keine Kulturen entstehen, die morgenländischen Charakter erzeugen. Österreich und Deutschland müssen Vorreiter sein für die Vorbereitungen zur Veränderungen der etablierten Gesellschaft.

Bild des Benutzers wakeup
Bild des Benutzers wakeup
429
313

für Integration in Auftrag gegeben.
Lasst diese objektiven Zahlen wie einen Tsunami über Europa fegen, alle sollen es wissen

Beispiele daraus:
Konflikt Staat Religion: 38% sehen einen Konflikt zwischen den Vorschriften ihrer Religion und den österreichischen Gesetzen

Rolle des Islam: 25% meinen der Islam solle in der Gesellschaft eine tragende Rolle spielen

Staatliches vs. islamisches Recht: 18% wollen islamische Rechtsvorschriften statt österreichische

Befragt wurden 500 bosnische und 500 türkische Muslime, diese Studie ist REPRÄSENTATIV UND WISSENSCHAFTLICH OBJEKTIV. Nur Zahlen, Daten, Fakten

Durch eine wissenschaftlich erstellte Typologie ergibt sich ein Prozentsatz von 17% politisch Religiösen Muslimen
(Trennung Staat-Kirche?)

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt." - Thomas Mann

------------------------------------------------
Landespolizeidirektion Stmk:
"Verschleierte Mädchen traktieren ihre nicht verschleierten Mitschülerinnen." goo.gl/llctOs
Kopftuchverbot jetzt!

475
311

umstand ist denkenden menschen schon lange klar. nur den multikultiteppen, gutis und den leider massgeblichen politikern europas ist es entgangen, die spenden lieber für diese parasiten schieben ihnen alles hinten rein und beschimpfen einheimische die solches aufzeigen als rassisten und fremdenhasser.

422
324

Weniger Geld bedeutet wie fürn Zeck weniger Blut.
Wenn das weniger wird, dann musst mehr saugen und das ist dann vielleicht iregnwann auch schon Arbeit.
Darum tun mir zum Bleistift die Zecken im Süden Europas leid, denn da ist viel weniger zum Saugen und das viel anstrengender als bei uns im reichen wohlgenährten Österreich.
naja, die Grün-Bobos werden schon wieder einen Schmäh finden um den Ihren etwas adequates für die Kulturbereicherung zurückzugeben, was selbstverständlich NICHT ihnen gehört, sondern irgend einem dummen österreichischen Hackler, der 60 Stunden in der Woche molocht.

424
316

Ja Köln-Ehrenfeld Prachtmoschee: 2 christliche Pfarrer dort haben in ihren Kirchen für den Moscheebau gesammelt und die depperten Kirchgänger haben fest gespendet! Euro 5.000.- von CHRISTEN gingen an den Imam. So tapfer die Deutschen früher waren, so deppert sind sie vor lauter "Schuldgefühlen" geworden.

Bild des Benutzers Tuxedo Mask
Bild des Benutzers Tuxedo Mask
414
298

...stimmt es nicht zu 100%, was der islamische Prediger sagt?

Sie haben recht, wenn sie uns auslachen - Völker, die zu dumm und zu feige sind, ihr angestammtes Territorium zu verteidigen, haben es vielleicht nicht anders verdient. Man könnte fast mitlachen, wenn es nicht so unsagbar traurig wäre.

403
300

Da hat er aber Recht, der Choudary.
Die Kuffar sind bereits zu willenlosen Hüllen abgerichtet worden, die sich von jedem auf dem Schädel scheissen lassen.
Man denke an die Juden, die bei der kleinsten Gelegenheit losjammern wie arm und verfolgt sie doch sind und natürlich gerne die Wiedergutmachungszahlungen auch noch in 100 Jahren in Anspruch nehmen.
Man denke an die EU Faschisten die die Milliarden in der Welt herumschleudern als gebe es keinen Morgen.
........

Seiten

//Think Clever Media