„Waldmensch“: Justiz ließ gefährlichen Sexattentäter entkommen

Wieder einmal trägt der „humane“ Strafvollzug seine negativen Früchte. Der Slowake Milan P., ein schwerkrimineller Sexualstraftäter, flüchtete auf einer Überführung von der Sonderanstalt Göllersdorf. Bei einer Schnellbahnfahrt von der Justizanstalt zu einer „Sozialtherapie“ in die Bundeshauptstadt Wien entkam der Triebtäter seinen Bewachern. Nun ist er untergetaucht und könnte unmittelbar vor der Begehung neuer Straftaten stehen.

P. hatte im Sommer 2011 Niederösterreich heimgesucht, nachdem er damals aus einer Nervenklinik entkommen war. Nach seiner damaligen Flucht brach er in mehrere Häuser ein, folterte und missbrauchte seine Opfer. Als „Waldmensch“ erlangte er traurige Berühmtheit. Erst nach einer Großfahndung wurde er damals gefasst.

Musiktherapie für gemeingefährliche Triebtäte

Dass Göllersdorf eher einem Sanatorium als einer Strafanstalt gleicht, zeigt ein Blick auf die Webseite dieser Justizvollzugsanstalt. Dort wird eine eigene „Musiktherapie“ gelobt, die schwere Triebtäter auf den Weg der Tugend zurückführen soll, und die Insassen werden – ganz den aktuellen Plänen des SPÖ-Justizsprechers folgend – als Patienten verniedlicht:

Musiktherapie ist der gezielte Einsatz von Musik im Rahmen der therapeutischen Beziehung zur Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung seelischer, körperlicher und geistiger Gesundheit. In der Justizanstalt Göllersdorf werden in kleinen Gruppen die rezeptive, jedoch hauptsächlich die aktive Musiktherapie gegen Störungen wie Ängste, Zwänge, Depressionen und Hysterien angewendet. Eine regelmäßige und auf die Bedürfnisse der Insassen abgestimmte Musiktherapie, hilft zur sozialen Integration der Patienten. Die Musiktherapie begünstigt morphologische Übergänge zwischen den therapeutischen Möglichkeiten für die Insassen (Patienten) der Justizanstalt Göllersdorf.

Bei Milan P. hat diese Therapie offensichtlich nicht gefruchtet, er hat sich der Musikberieselung voerst entzogen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link